Steckbrief

Fläche: 322 km²
Bevölkerungszahl: (F 2016) 24.548 Einwohner
Hauptort: kein Hauptort, jede Insel hat ihr eigenes administratives Zentrum: Kralendijk [- dɛik] auf Bonaire, The Bottom [ðə ˈbɒtəm] auf Saba und Oranjestad [oˈrɑɲəˌstɑt] auf Sint Eustatius
Amtssprachen: Niederländisch (nld), Papiamentu (pap) (auf Bonaire) und Englisch (eng) (auf Saba und Sint Eustatius)
Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: s. Bonaire 🇧🇶, Saba und Sint Eustatius

Anmerkung: (bisher noch) keine einheitlichen Strukturen

Bildquelle/n:

Landesname und Etymologie

Landesname: BES-eilanden bzw. Caribisch Nederland (niederländisch) – islanan BES bzw. Hulanda Karibense („papimentu“: „bonaireanisch“ und „curaçaoanisch“) bzw. islanan BES bzw. Caribe Hulandes („papiamento“: „arrubanisch“) – BES Islands bzw. Caribbean Netherlands (englisch) – las Islas BES bzw. Caribe Neerlandés (spanisch) – 荷 蘭 加 勒 比 區 (chinesisch) – les Îles BES bzw. les Pays-Bas caribéens (französisch) – Ilhas BES bzw. Países Baixos Caribenhos (portugiesisch) ■ Offiziell: BES-Inseln bzw. Karibische Niederlande – BES-eilanden bzw. Caribisch Nederland (niederländisch) – islanan BES bzw. Hulanda Karibense („papimentu“: „bonaireanisch“ und „curaçaoanisch“) – BES Islands bzw. Caribbean Netherlands (englisch) ■ Etymologie: BES Abkürzung für Bonaire, Sint Eustatius und Saba bzw. karibisch: geographische Lage der Inseln, Niederlande: seit 2010 „besondere Gemeinden“ der Niederlande

Steckbrief

Weihnachts-Insel bzw. Weihnachtsinsel

 

Fläche: 135 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2011) 2.072 Einwohner zzgl. Insassen des Internierungslagers
Hauptort: Settlement bzw. The Settlement [(ˌðə) ˈsɛtlmənt][1] auf der Weihnachts-Insel
Amtssprache: Englisch (eng)
Währung: 1 Australischer Dollar (AUD/036) = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang.

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: Christmas Island [ˈkrɪsməs ˈaɪlənd] [Kurzform: CI] (englisch) – 圣 诞 岛 bzw. Shèngdàndăo (chinesisch) – 聖 誕 島 (chinesisch: kantonesisch) – Pulau Krismas (malaiisch) – เกาะคริสต์มาส (thai) – Pulo ng Pasko („tagalog“) – Pulau Christmas bzw. Pulau Natal (indonesisch) – Остров Рождества (russisch) – கிறிஸ்துமசு தீவு bzw. Kirismas Thivu (tamilisch) – جزيرة عيد الميلاد (arabisch) – Christmaseiland bzw. Kersteiland (niederländisch) – Νήσος των Χριστουγέννων (griechisch) – Isola del Natale bzw. Isola di Natale (italienisch) – جزیره کریسمس (farsi) – Ilha Christmas bzw. Ilha do Natal (portugiesisch) – Pulau Krismes bzw. Pulu Christmas („kokos-malaiisch”) ■ Amtliche Langform: Territorium der Weihnachts-Insel – Territory of Christmas Island (englisch) – 聖 誕 島 領 地 (chinesisch) – mit den Kokos-(Keeling-)Inseln 🇨🇨 auch als (australische) Territorien im Indischen Ozean (Indian Ocean Territories/公 布 印 度 洋 领 地) bezeichnet ■ Etymologie: von dem englischen Entdecker William MYNORS nach dem Tag der Entdeckung, dem 25.12.1643 (1. Weihnachtstag), benannt

Steckbrief

Turks- und Caicos-Inseln bzw. Turks- und Caicosinseln [ˈtɜrks], [ˈkeɪkəs]

 

Fläche: 430 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2012) 31.458 Einwohner
Hauptort: Cockburn Town[1] [ˈkoʊbərnˌtaʊn] auf Grand Turk
Amtssprache: Englisch (eng)
Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang. (Verhandlungen über Konditionen des Brexit laufen)

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: Turks and Caicos Islands [ˈtɜrks əndˈkeɪkəs ˈaɪləndz] bzw. [ˈtɜrks ənd ˈkeɪkoʊs ˈaɪləndz] (TCI) (englisch) – Ziltik bzw. Zil Tik e Kayiko bzw. Zile’Turk ak Kaïko (haitianisch) – las Islas Turcas y Caicos (spanisch) – Babueca & Caicos (lucayanisch, Sprache der Ureinwohner) ■ Offiziell: Turks- und Caicos-Inseln – Turks and Caicos Islands (englisch) ■ Etymologie: Turks-Inseln: benannt nach der lokalen Kaktusart echinocactus myriostigma mit scharlachroten Blüten, die einem türkischen Filzhut ähneln – Caicos-Inseln: 1. abgeleitet von spanisch „cayos“ = „Cays/kleine Inseln“; 2. von lucayanisch caya hico = „Inselkette“ abgeleitet

Steckbrief

Réunion bzw. La Réunion [ʀeyˈnjɔ̃]

 

Fläche: 2.512 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 842.767 Einwohner
Regierungs- und Parlamentssitz: Saint-Denis [sɛ̃dni]/Sin-Dni[1] auf Réunion
Sitze der Obersten Gerichte: Sainte-Clotilde (Sint-Klotild) und Saint-Pierre (Sin-Pièr) auf Réunion
Amtssprache: Französisch (fra)
Währungen: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent
regionale Komplementärwährung seit 2015: Réu (Réu)
Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage integraler Bestandteil der EU 🇪🇺

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: La Réunion [ʀeyˈnjɔ̃] bzw. Île de la Réunion (französisch) – la Rénion, (la) Rényon, Reynon bzw. Larenyion („réunion-kreolisch“) – La Réunion (madegassisch) – 留 尼 旺 (chinesisch – „yue“) – 留 尼 汪 bzw. Liúníwāng (dăo) (chinesisch – „mandarin“) – ரீயூனியன் bzw. Meendum Yinaidhal bzw. Reunion (tamilisch) ■ Amtliche Langform: Überseedépartement Réunion – Département d’Out’e-Mer de la Réunion (französisch) – La Rényon, départman “d’Outre-Mer“ („réunion-kreolisch“) ■ Etymologie: 1793 nach der Vereinigung der Marseiller und der Montagnards (Anhänger der Bergpartei) in Paris benannt, französisch „réunion“ = „Wiedervereinigung“

Steckbrief

 

Fläche: 457,1 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2010) 53.883 Einwohner
Hauptinsel: Saipan [saɪ’p‘n], [saɪ’p‘n] bzw. [’s‚ɪpæn]/Saipan/Seipél[1], [2]
Regierungs- und Parlamentssitz: Capitol Hill [ˈkæpɪtlˌhɪl]/Capitol Hill/Asúngúl auf Saipan
Sitz des Obersten Gerichts: Susupe/Susupi/Suupi auf Saipan
Amtssprachen: Englisch (eng), „Chamorro“ (cha) und „Saipan-Karolinisch“ (cal)
Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang.

Weiterlesen ...

Geografische Lage

Geografische Lage: 10º 30′ S, 105º 40′ E – Südostasien, Indischer Ozean, zwischen Java (Indonesien 🇮🇩) und den Kokos-(Keeling-)Inseln 🇨🇨 (Australien 🇦🇺)

Landesname und Etymologie

Landesname: Northern Mariana Islands [ˈnɔrðərn ˈmɛəriˈænə ˈaɪləndz], [ˈnɔrðərn ˈmær iˈænə ˈaɪləndz], [ˈnɔrðərn mɛəriˈænə ˈaɪləndz] bzw. [ˈnɔrðərn ˌmæriˈænə ˈaɪləndz] (NMI) [Kurzform: Northern Marianas] (englisch) – Islas Marianas bzw. Notte Marianas bzw. Notti Islas Marianas bzw. Sangkattan na Islas Marianas bzw. Sangkattan na Islands Marianas Siha bzw. Sankattan Siha Na Islas Mariånas bzw. Sankattan Siha Na Islas Marianas („chamorro“) – Téél Falúw  kka Efáng lóll Marianas bzw. Téél Falúw Kka Efáng Mellól Marianas bzw. Téél Falúw kka falúwasch efáng Marianas bzw. Téél Falúwasch Marianas („saipan-karolinisch“) – Northern Mariana Islands (filipino) bzw. Hilagang Kapuluang Mariana („tagalog”) – 北 马 里 亚 纳 群 岛 邦 bzw. Bei Măliyànà (chinesisch) – 북 마 리 아 나 제 도 bzw. pukmarianachedo (koreanisch) – Meriyanis („chuukesisch“) – Miryaanaas („yapesisch“)  ■ Amtliche Langform: Bund der Nördlichen Marianen – Commonwealth offt heorthern Mariana Islands [CNMI] (englisch) – Commonwealth gi Sangkattan na Islas Marianas bzw. Commonwealth gi Sangkattan Islas Marianas Siha bzw. Commonwealth Notti Islas Marianas („chamorro“) – Commonwealth Téél Falúw kka Efáng lóll Marianas bzw. Commonwealth Téél Falúw Kka Efáng Mellól Marianas bzw. Commonwealth Téél Falúw kka falúwasch efáng Marianas bzw. Commonwealth Téél Falúwasch Marianas („saipan-karolinisch“) – Commonwealth of the Northern Mariana Islands (pilipino) bzw. Komonwelt ng Kapuluan ng Hilagang Marianas („tagalog“) ■ Etymologie: von dem spanischen Priester Luis Diego SANVITORES 1668 zu Ehren der spanischen Königin Maria Ana von Österreich umbenannt

Geografische Lage

Geografische Lage: Bonaire: 12º15′ N, 68º 15′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln unter dem Winde, ABC-Inseln, zwischen Curaçao

🇨🇼 (auch Niederlande 🇳🇱) und den 72 Bundesdependenzen (Venezuela 🇻🇪) –

Saba: 17º 38′ N, 63º 13′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Leeward-Inseln, SSS- bzw. Triple S-Inseln, zwischen Anguilla

🇦🇮 (Vereinigtes Königreich 🇬🇧), Saint-Barthélemy 🇧🇱, Saint-Martin (beide Frankreich 🇫🇷) sowie Saint Kitts und Nevis 🇰🇳

Sint Eustatius: 17º 30′ N, 63º 00′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Leeward-Inseln, SSS- bzw. Triple S-Inseln, zwischen Saba (auch Niederlande

🇳🇱), Saint-Barthélemy 🇧🇱 (Frankreich 🇫🇷) sowie Saint Kitts (Saint Kitts und Nevis 🇰🇳)

Hashtags

#LaReunion #LaRéunion #Réunion #IledelaReunion #ReunionIsland #LaReunionIsland #RegionReunion #GotoReunion #ReunionTourisme

Steckbrief

Fläche: 18.575,5 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 268.767 Einwohner
Hauptort: Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/ Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea)[1] [numeˈa] bzw. [nuˈmeɪə] auf Grande Terre
Amtssprache: Französisch (fra) [lingua franca]
Währungen: 1 CFP-Franc (XPF/953) = 100 Centimes
regionale Komplementärwährung in Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea)
seit Dezember 2014: Mana (Mana) in Couponform
Einführung des Euros möglich, sofern sich Französisch-Polynesien 🇵🇫, Neukaledonien 🇳🇨 und Wallis und Futuna 🇼🇫 einigen, Französisch-Polynesien hat bereits 2006 zugestimmt
Verhältnis zur EU 🇪🇺: kein EU-Gebiet, aber als verfassungsrechtlicher Teil eines EU-Mitgliedsstaates mit der EU assoziiertes Überseeisches Land und Gebiet

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: la Nouvelle-Calédonie [nuvɛlkaledɔ’n’], „la Calédonie“ [kaledɔ’n’] bzw. „Caillou“ [ka.ju] (französisch) – Niu-Kaletonia („wallisianisch“) – Kaledonia („drehu“) – Kaledonia Anyar (javanisch) – Kaledonia Baru (indonesisch) – Kaledronia bzw. Nouvelle-Calédonie[1] („nengone“) – Nueva Caledonia (italienisch) – Kalédoni bzw. Karitonia („paicî“) – Nouvelle-Calédonie („xârâcùù“)[2] – Calédoni bzw. Kalédöni („ajië“) – Niu Taratoni (tahitianisch) – Niu-Kaletonia („futunianisch“) – Caledronia bzw. Kaledronia („iaai“) – Calédoni, Calédonie, Kalédoni bzw. Kanaky Nouvelle-Calédonie („cèmuhî“) – Nueva Caledonia (spanisch) – Tân Ca-lê-đô-ni (vietnamesisch) – Kanaky („kwenyii“) – Kaledoni („bwatoo“) – Kaledoni („bislama“) – Kanaky („jawe“) – Kaledoni („tayo“) – Nova Calédonia bzw. Caledônia (portugiesisch) – 新喀里多尼亞 (chinesisch) ■ Amtliche Langform: Territorium von Neukaledonien – Territoire de la Nouvelle-Calédonie (französisch) ■ Etymologie: von dem englischen Seefahrer James COOK 1774 aufgrund der topografischen Ähnlichkeit mit Schottland benannt, lateinisch „Caledonia“ = „Schottland“

Weiterlesen ...

Steckbrief

Martinique [maʀtiˈnik]

 

Fläche: 1.102 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 383.911 Einwohner
Hauptort: Fort-de-France [fɔʁ də fʁɑ̃s] (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)[1] auf Martinique  
Amtssprache: Französisch (fra)
Währungen: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent
geplante regionale Komplementärwährung auf Martinique oder Dominica: Coco (Coco)
Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage integraler Bestandteil der EU 🇪🇺

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: la Martinique [maʀtiˈnik] (französisch) – Lamatinik, Matinik, Matnik bzw. Martinik („martinique-kreolisch“) – Matinik bzw. Matnik (haitianisch) – Matinik bzw. Martinik („französisch-guyana-kreolisch“) – मार्टीनिक (hindi) – مارتينيك (arabisch) – 馬 提 尼 克 (chinesisch) – Juacacaéra (karaibisch für „Insel der Leguane“, Sprache der Ureinwohner) – Madinina (karaibisch „Insel der Blumen“, Sprache der Ureinwohner) ■ Amtliche Langform: Territoriale Gebietskörperschaft Martinique – Collectivité territoriale de Martinique (CTM) (französisch) – Kominote nan Matinik („martinique-kreolisch“) ■ Etymologie: von dem italienischen Seefahrer Christopher KOLUMBUS (Cristoforo COLOMBO) nach dem Tag der Entdeckung am 12.11.1502, dem Tag des Heiligen Martins, benannt

Hashtags

#NouvelleCaledonie #NouvelleCalédonie #NouvelleCaledonie🇳🇨 #Calédonie #NewCaledonia #NouvelleCaledonieTourisme #Voyagezaveclecoeur

Fläche

Fläche: 322 km² – bestehend aus: Bonaire 288 km², Saba 13 km² und Sint Eustatius 21 km² – EEZ: 80.952 km²

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: k. offizielle Verwaltungsgliederung – BES-Inseln bzw. Karibische Niederlande als Oberbegriff für 3 Inseln: Bonaire 288 km² [Hauptort: Kralendijk], Saba 13 km² [Hauptort: The Bottom] und Sint Eustatius 21 km² [Hauptort: Oranjestad]

Geografische Lage

Geografische Lage: 21º 30′ ‘, 165º 30′ ‘ – Ozeanien, Südpazifik, Melanesien, zwischen dem Korallensee-Inselterritorium, der Norfolk-Insel 🇳🇫 (beide Australien 🇦🇺) und Vanuatu 🇻🇺

Geografische Lage

Geografische Lage: 21º 45′ N, 71º 35′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Große Antillen, Bahamas-Inselkette, zwischen den Bahamas 🇧🇸 und Hispaniola bzw. der Dominikanischen Republik 🇩🇴 und Haiti 🇭🇹

Geografische Lage

Geografische Lage: 15º 12′ ‘, 145º 45′ ‘ – Ozeanien, Südpazifik, Mikronesien, Marianen, zwischen Guam 🇬🇺 (Vereinigte Staaten 🇺🇸), den Ogasawara-Inseln und Okinotorishima (beide Japan 🇯🇵)

Geografische Lage

Geografische Lage: 21º 06′ S,‘55º 36′ E ‘ Südostafrika, Indischer Ozean, Maskarenen, zwischen Madagaskar 🇲🇬 und Mauritius 🇲🇺

Fläche

Fläche: 18.575,5 km² – bestehend aus: Belep-Inseln (Îles Belep) 69,5 km² (70 km²; 220 km²); Chesterfield-Inseln (Îles Chesterfield) 1,01 km²; Entrecasteaux-Riffe (Récifs d’Entrecasteaux) bzw. Huon-Inseln (Îles Huon) 0,7 km² (0,13 km²); Grande-Terre [Mëëk bzw. Mëëke] 16.750 km² (16.350 km²; 16.360,8 km² bzw. 16.494 km²); Hunter-Insel (Île Hunter/Umaeneag) 2 km² (0,6 km²; 1 km²); Loyalitäts-Inseln (Îles Loyauté) 1.980,9 km² (1.981 km²; 2.072 km²; 2.200 km²) [Lifu (Île Lifou/Drehu) 1.207,1 km² (1.150 km2; 1.196 km²; 1.196,1 km²); Maré (Île Maré/Megöni, Mengoni bzw. Nengone) 641,7 km² (650 km²); Ouvéal [Île Ouvéa/Iaai/Uvea] 132,1 km² (130 km²) und Tiga (Île Tiga/Tixa) 2 km²]; Matthew-Insel (Île Matthew/Umaenupnae) 0,2 km² (0,54 km²; 0,7 km²); Ouen-Insel (Île Ouen/ Ngwâê bzw. Ngwêê bzw. wêê) 116 km²; Pins-Insel (Île des Pins/ Kwênyii Kunie bzw. Kunyié) 152,3 km² (152 km²; 153 km²); Surprise-Insel (Île Surprise/Bwano) 0,6 km² und Walpole-Insel (Île Walpole/Walepool) 1,25 km² (2 km²) u. v. a. kleine Inseln – n. and. Ang. 18.575 km²; 18.580 km²; 18.736 km²; 19.058 km² bzw. 19.060 km²; n. eig. Ang. 19.103 km² – EEZ: 1.422.543 km²

Fläche

Fläche: 457,1 km² – bestehend aus: Nördliche Inseln (Northern Islands; traditionell: Gani Islands/Islas sangkattan bzw. Islas sankattan bzw. Sankatan Na Islas; traditionell: Gåni[1]) [bestehend aus: Agrihan/ Agrigan bzw. Agrihan/Aghariighan bzw. Aghériighan 30 km² (29,53 km²; 40,0 km²); Aguiguan bzw. Aguijan/ Agrigan bzw. Aguiguan/ Iwal bzw. Uwal 7,0 km²; Alamagan/Alamågan/ Alamwaghil bzw. Lalomwaaghil bzw. Lólomwáághil 11,40 km² (11,0 km²); Anathan/Anatåhån/Alataal  bzw. Lataal 32 km² (30,8 km²; 32,38 km²); Asuncion/Asuncion/ Songoschól bzw. Songoschol 33,7 km² (7,25 km²; 7,4 km²); Farallon de Medinilla (FDM)/Farallon de Medinilla bzw. Farralon di Mendiya/Fuwul Pil 2 km² (0,81 km²; 0,9 km²); Farallon de Pajaros bzw. Uracas/Farallon de Påharus bzw. Farallon de Pajaros bzw. Uracas/ Logeiraw bzw. Lóngeiraw 2,59 km² (2,0 km²); Guguan/Guguan/Pistoow 3,89 km² (4,0 km²); Maug-Inseln (Maug Islands/Måug/Mough bzw. Mwóugh) 2,07 km² (2,0 km²) [bestehend aus Nord-Insel (North Island), Ost-Insel (East Island) und West-Insel (West Island)]; Pagan/Pågan/Paaghang 48 km² (46,6 km²; 48,17 km²) und  Sarigan/ Sariguan/Sariiguwan bzw. Sarigwan 4,92 km² (4,9 km²)] –

Rota/Rota bzw. Luta/Luta bzw. Luuta 85 km² (84,95 km²; 95,7 km²) –

Saipan/Saipan/Seipél 120,4 km² (120,44 km²; 122,9 km²) –

Tinian/Tinian/Tchiliyól bzw. Tchuluyol 101,5 km² (101,53 km²; 102,0 km²) – n. and. Ang. 456,93 km²; 457 km²; 472,9 km²; 473 km²; 475 km²; 477 km² bzw. 477,2 km² – EEZ: 749.268 km²

Weiterlesen ...

Fläche

Fläche: 2.512 km² – n. and. Ang. 2.507 km²; 2.510 km² bzw. 2.520 km² – EEZ: 315.058 km²

Fläche

Fläche: 430 km² – bestehend aus[1]: Caicos-Inseln (Caicos Islands) [bestehend aus: Kleine Caicos-Inseln (Caicos Cays) [bestehend aus: Dellis-Insel (Dellis Cay) 2,10 km² (2,27 km²; 2,3 km²); Donna-Insel (Donna Cay) 0,36 km² ; Eidechsen-Insel (Lizard Cay); Fort George-Insel (Fort George Cay) 0,85 km² (0,3 km²); Kiefern-Insel (Pine Cay) 4,21 km² (2,8 km²; 3,2 km³); Kleine Wasser-Insel (Little Water Cay) 0,6 km² (0,64 km²); Mangroven-Insel (Mangrove Cay) 1,14 km²; Papageien-Insel (Parrot Cay) 5,6 km² (5,63 km²; 10 km²); Sinkende Insel (Sinking Cay); Stubbs-Insel (Stubbs Cay) ca. 0,9 km²; Vogel-Insel (Bird Cay) und Wasser-Insel (Water Cay) 3,5 km²] –

Mittel- bzw. Groß-Caicos (Middle Caicos bzw. Grand Caicos Island) 144 km² (124 km², 144,22 km² bzw. 144,2 km²) mit Joe Grant-Insel (Joe Grant Cay bzw. Joe Grant’s Cay) 5,1 km² (5,11 km²); Leguan-Insel (Iguana Cay) 0,06 km² und Pelikan-Insel (Pelican Cay) <0,1 km² –

Nord-Caicos (North Caicos) 116 km² (116,43 km²) mit Bucht-Insel (Bay Cay) 21,89 km²; Großer-Hügel-Insel (Major Hill Cay) und Ost-Bucht-Insel (East Bay Cay) –

Ost-Caicos (East Caicos) 90 km² (90,64 km²) mit J.A.G.S. McCartney-Insel (J.A.G.S. McCartney Cay) 11,4 km²; Mittel-Creek-Insel (Middle Creek Cay) 0,47 km²; Pferde-Insel (Horse Cay) 0,01 km²; Plandon-Insel (Plandon Cay) 0,22 km² und Segel-Felsen (Sail Rock) –

Providenciales-Insel (Providenciales Island/ Provo[2]) 122,2 km² (98 km²) –

Süd-Caicos (South Caicos) 21,2 km² (21 km² bzw. 21,21 km²) mit Ambergris-Inseln (Ambergris Cays) 10,87 km² [bestehend aus: Große Ambergris-Insel (Big Ambergris Cay) 4,28 km² (4,2 km²) und Kleine Ambergris-Insel (Little Ambergris Cay) 6,59 km² (6,6 km²)]; Busch-Insel (Bush Cay) 0,08 km² (0,0814 km²); Fisch-Insel (Fish Cays) 0,1 km² (0,1044 km²); Indianer-Insel (Indian Cay) 0,05 km²; Lange Insel (Long Cay) 1,0 km²; Middleton-Insel (Middleton Cay) 0,05 km²; Sechs-Hügel-Inseln (Six Hill Cays) [bestehend aus: Ost-Insel (East Cay) und West-Insel (West Cay)] 0,09 km² (0,0914 km²) und Weiße Insel (White Cay) 0,03 km² (0,0343 km²) –

West-Caicos (West Caicos) 22,8 km² (22,79 km² bzw. 28 km²) mit Französische Insel (French Cay) 0,13 km²] –

Turks-Inseln (Turks Islands) [bestehend aus: Grand Turk (Turks Island/GT) 17,39 km² (14 km²; 18 km²; 29,7 km²) mit Baumwoll-Insel (Cotton Cay) 1,13 km²; Birnen-Insel (Pear Cay) 0,11 km²; Gibbs-Insel (Gibbs Cay) 0,06 km²; Große Sand-Insel (Big Sand Cay) 0,58 km²; Lange Insel Grand Turk (Long Cay Grand Turk) 0,23 km² (0,19 km²); Lange Insel Salt-Insel 0,97 km² (0,9 km²; 1,0 km²); Ost-Insel (East Cay bzw. Martin Alonso Pinzon Cay) 0,46 km²; Penniston-Insel (Penniston Cay) 0,03 km²; Runde Insel (Round Cay) 0,01 km² und Salz-Insel (Salt Cay) 6,74 km² (6,7442 km², 7,1 km²)] –

Sonstige Inseln [Billy Beefer-Felsen (Billy Beefer Rock) 0,01 km²; Birnen-Insel (Pear Cay) 0,0138 km²; Boiler-Felsen (Boiler Rock) 0,0001 km²; Drei-Marys-Inseln (Three Marys Cays) 0,01 km²; Fünf Inseln (Five Cays) 0,06 km²; Große Insel (Big Cay) 0,0031 km²; Große Südliche Busch-Insel (Big Southern Bush Cay) 0,54 km²; Highas-Insel (Highas Cay) 0,47 km²; Korallen-Insel (Coral Cay) 0,0011 km²; Muschel-Insel (Conch Cay) 1,05 km²; Robben-Inseln (Seal Cays) 0,0016 km²; Schildkröten-Felsen (Turtle Rock) 0,0014 km²; Shot-Insel (Shot Cay) 0,0004 km²; Südfelsen (South Rock); Wasser-Insel (Water Cay) 3,25 km² (2,5 km² bzw. 3,5 km²)] – n. and. Ang. 500 km² bzw. 948,23 km² inklusive Flächen bei Niedrigwasser[3] – EEZ: 154.068 km²

Weiterlesen ...

Hashtags

#Martinique #MartiniqueFWI #MartiniqueMagnifique #LaMartiniqueElleVousM #LaMartiniqueElleVousAime #GoMartinique #MartiniqueTourisme

Geografische Lage

Geografische Lage: 14º 40′ N, 61º 00′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Windward-Inseln, zwischen Dominica 🇩🇲 und Saint Lucia 🇱🇨

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: 6 Distrikte (districts): Grand Turk [Hauptort: Cockburn Town]; Mittel-Caicos (Middle Caicos) [Hauptort: Conch Bar]; Nord-Caicos (North Caicos) [Hauptort: Bottle Creek]; Providenciales und West-Caicos (Providenciales and West Caicos) [Hauport: Blue Hills]; Salt Cay [Hauptort: Balfour Town]; Süd-Caicos und Ost-Caicos (South Caicos and East Caicos) [Hauptort: Cockburn Harbour]

Fläche

Fläche: 1.102 km² – bestehend aus: Martinique 1.100 km² mit Birnbaum-Insel (Îlet Poirier) 0,021 km²; Cabrits-Insel (Îlet Cabrits) 0,04 km²; Chanel-Insel (Îlet Chanel) 0,8 km²; Diamanten-Felsen (Rocher du Diamant) 0,06 km²; Durchbohrte Insel (Îlet Percé) 0,005 km²; Federkronen-Insel (Îlet Aigrettes) 0,002 km²; Frauen-Insel (Îlet Madame) 0,03 km²; Fregatten-Insel (Îlet Frégate) 0,01 km²; Große Insel (Gros Îlet) 0,12 km²; Hardy-Insel (Îlet Hardy) 0,026 km²; Kleine Grenada-Insel (Îlet Petite Grenade) 0,05 km²; Kleine Insel (Petit Îlet) 0,01 km²; Kleine Martinique-Insel (Îlet Petite Martinique) 0,05 km²; Kleine Vincent-Insel (Îlet Petit Vincent) 0,005 km²; Lange Insel (Îlet Long) 0,12 km²; Lavigne-Insel (Îlet Lavigne bzw. Gros Îlet) 0,05 km² ; Métrente-Insel (Îlet Métrente) 0,06 km²; Oscar-Insel (Îlet Oscar) 0,04 km²; Perlmutt-Insel (Îlet Burgaux) 0,005 km²; Ragout-Insel (Îlet Ragout bzw. Îlet de la Grotte) 0,03 km²; Ratten-Insel (Îlet aux Rats) 0,005 km²; Ratten-Insel (Îlet Rat) 0,01 km²; Ringeltauben-Insel (Îlet à Ramiers) 0,02 km²; Ritter-Insel (Îlet Chevalier) 0,2 km²; Saint-Aubin-Insel (Îlet Saint-Aubin) 0,03 km²; Thierry-Insel (Îlet Thierry) 0,05 km²; Wasser-Insel (Îlet à Eau) 0,02 km² und Werwolf (Loup Garou) 0,01 km² – n. and. Ang. 1.080 km²; 1.082 km²; 1.100 km²; 1.106 km² bzw. 1.128 km² – EEZ: 47.640 km²

Hauptort

Wappen: Nouméa
Bild: Nouméa auf Grande-Terre

Hauptort (exekutiv, legislativ und judikativ): Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea) auf Grande Terre

Hauptort bzw. Sitz des Verwalters und Sitz der australischen Bundesbehörden und westaustralischen Behörden zur Erfüllung staatlicher und bundesstaatlicher Dienstleistungen, Parlamentssitz und Sitz der Vertretung des westaustralischen Gerichtes

Karte: Settlement bzw. The Settlement und umliegende Wohngebiete

Hauptort bzw. Sitz des Verwalters und Sitz der australischen Bundesbehörden und westaustralischen Behörden zur Erfüllung staatlicher und bundesstaatlicher Dienstleistungen (exekutiv), Parlamentssitz (legislativ, innerhalb der Verwaltungsordnung von Westaustralien mit begrenzten Befugnissen) und Sitz der Vertretung des westaustralischen Gerichtes (judikativ): Settlement bzw. The Settlement auf der Weihnachts-Insel

Wappen

Wappen: Martinique

Wappen: 1766 inoffiziell (2 Varianten) – Bezeichnung: Wappen von Martinique (armoiries de la Martinique) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: Adaption der Bürgerlichen Flagge (#1): blauer, durch ein silbernes Kreuz gevierter Schild, in allen Feldern eine silberne, gewundene Schlange –

Blasonierung: französisch: d’azur à la croix d’argent cantonnée de quatre serpents montants du même – Symbolik: Adaption der ursprünglichen Flagge für die französische Kolonie Martinique und Saint Lucia, daher die vier Schlangen in L-Form, Variante der damaligen französischen Handelsflagge (weißes Kreuz auf blauem Grund), Schlangen = endemische Martinique-Lanzenotter (fer de lance/Bothrops lanceolatus)[1]

Weiterlesen ...

Wappen

Wappen: Réunion

Wappen: 1925 vom französischen Gouverneur Émile MERWART anlässlich der Kolonialausstellung in Paris eingeführt – Bezeichnung: Wappen von Réunion (armoiries de La Réunion) – Designer: Laure FERNANDO, Emile MERWART – Beschreibung: gevierter Schild, in eins durch einen Dornenschnitt in Grün und Silber mit Wellen geteilt, oben drei weiße Berge, der hintere mit aufsteigendem Ascheregen und über dem höheren mittleren drei Majuskeln „M“ in silber, in zwei oben in Blau und Rot gespalten und unten durch einen Dornenschnitt in Silber mit Wellen geteilt, am Schnitt eine silbernes Schiff mit drei Masten und silbernen geblähten Segeln, die silbernen Wimpel auf den Masten und die silberne Heckflagge wehen nach rechts, in drei in Blau drei (2;1) goldene Lilien, in vier in Rot drei Reihen goldene Bienen bis über den Schildrand, auf allen ein Herzschild mit den französischen Farben Blau-Silber-Rot und im silbernen Pfahl in Gold die verschlungenen Majuskeln „R“ und „F“, über dem Schild ein silbernes Band mit goldenen Majuskeln „FLOREBO QUOCUMQUE FERAR“, Schild seitlich und Band umschlungen von grünen Vanillereben – Blasonierung: französisch: écartelé, au 1 de sinople à trois volcans d’argent, celui de dextre en éruption, celui du centre surmonté de « MMM » en lettre du même, le tout issant d’une mer du même ; au 2 parti d’azur et de gueules à la nef d’argent voguant sur une mer du même brochant sur le tout ; au 3 d’azur à trois fleurs de lys d’or, au 4 de gueules semé d’abeilles d’or ; sur le tout, tiercé en pal d’azur, d’argent chargé des lettres entrelacées R et F d’or et de gueules, écu est surmonté d’un listel d’or chargé des mots de sable „FLOREBO QUOCUMQUE FERAR“ d’où pendent des lianes de vanille de sinople – Symbolik: drei weiße Berge, der hintere mit aufsteigendem Ascheregen = vulkanische Landschaft von Réunion, drei Buchstaben „M“ = lateinische Zahl 3.000, ungefähre Meereshöhe des höchsten Berges der Insel, Piton des Neiges (Piton dé Nèz bzw. Piton-n’nèj‘) (3.069 m), Schiff = Kogge „Saint-Alexis“, Schiff der Entdeckung von Réunion 1638, drei goldene Lilien = Symbol der Dynastie Bourbon, verweist auf den historischen Name von Réunion, Bourbon-Insel (Île Bourbon), hin, goldene Bienen = Symbole von Napoleon aus der Zeit, als die Insel den Namen Bonaparte-Insel (Île Bonaparte) trug, Herzschild mit den französischen Farben Blau-Silber-Rot = Flagge des Mutterlandes Frankreich, in Gold die verschlungenen Majuskeln „R“ und „F“ = französisch „République française“ für Republik Frankreich, goldene Majuskeln „FLOREBO QUOCUMQUE FERAR“ = lateinische Devise der Französischen Ostindienkompagnie (Compagnie française pour le commerce des Indes orientales), „Ich werde überall blüten, wohin ich getragen werde bzw. Ich werde überall blüten, wo ich gepflanzt werde“[1]

Weiterlesen ...

Gedenkmünzen

Bild: Französische Zentralbank

Gedenkmünze: Jahr der Einführung: u. a. 2010, 2011 und 2012 – Bezeichnung: Euro (euro) – Abkürzung: € – Stückelung der Münzen: Rückseite der 10-Euro-Gedenkmünzen im Zuge der Serie „Euro der Regionen“ mit Motiven von Réunion 🇷🇪 – Status: gesetzliches Zahlungsmittel – Notenbank bzw. Zentralbank für die Münzen: nicht-ansässige Zentralbank der Übersee-Départements [Institut d’émission des départements d’outre-mer (IEDOM)] in Paris, Frankreich 🇫🇷 im Auftrag der französischen Zentralbank [Banque de France (BDF)] in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Gedenkmünzen

Bild: Französische Zentralbank

Gedenkmünze: Jahr der Einführung: u. a. 2010, 2011 und 2012 – Bezeichnung: Euro (euro) – Abkürzung: € – Stückelung der Münzen: Rückseite der 10-Euro-Gedenkmünzen im Zuge der Serie „Euro der Regionen“ mit Motiven von Martinique 🇲🇶 – Status: Gedenkmünze und gesetzliches Zahlungsmittel – Notenbank bzw. Zentralbank für die Münzen: nicht-ansässige Zentralbank der Übersee-Départements [Institut d’émission des départements d’outre-mer (IEDOM)] in Paris, Frankreich 🇫🇷 im Auftrag der französischen Zentralbank [Banque de France (BDF)] in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Siegel

Siegel: zum Teil widersprüchliche Angaben: 1978 nur Latte-Stein mit Stern, 1981/1985 (Konvent für Verfassungsergänzung)/1988/1995 mit Blumen- und Muschelkranz (diverse Varianten) – Bezeichnung: Siegel der Nördlichen Marianen (Seal of the Northern Mariana Islands bzw. official seal of the Commonwealth of the Northern Mariana Islands) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: dunkelblauer runder Schild mit grauer Steinsäule im Zentrum, darüber ein weißer, fünfzackiger Stern, alles umrandet von einem runden Blumen- und Muschkelkranz, weißer Bord mit den schwarzen Majuskeln „COMMONWEALTH OF THE NORTHERN MARIANA ISLANDS“ oben und „OFFICIAL SEAL“ unten – Symbolik: k. Ang.[1]

Weiterlesen ...

Parlament

Bild: Versammlungshaus der Turks- und Caicos-Inseln

Parlament: Versammlungshaus bzw. Versammlungshaus der Turks- und Caicos-Inseln (House of Assembly bzw. Turks and Caicos Islands House of Assembly) im Ehrenwerten N. J. S. Francis-Gebäude (Hon. N. J. S. Francis Building) in Cockburn Town

Territoriales Verwaltungsorgan

Logo: Lokalverwaltung des Verwaltungsgebietes der Weihnachts-Insel

Territoriales Verwaltungsorgan: Lokalverwaltung des Verwaltungsgebietes der Weihnachts-Insel [Shire of Christmas Island (SOCI)/Shire Pulau Krismas/聖誕島市議會]

Münzen

Flagge: US-Zentralbank
Siegel: US-Zentralbank
Bild: US-Zentralbank

Münzen: Jahr der Einführung: u. a. 2009 und 2019 – Bezeichnung: US-Dollar (U.S. dollar) – Stückelung der Münzen: Rückseiten des Viertel-US-Dollars (quarter dollar) im Zuge der „D.C. and U.S. Territories Quarters-“ und „America the Beautiful Quarters”-Programme mit Motiven der Nördlichen Marianen 🇲🇵 – Status: gesetzliches Zahlungsmittel – Notenbank bzw. Zentralbank: nicht-ansässige US-Zentralbank (Federal Reserve System, kurz Federal Reserve bzw. Fed) im Marriner S. Eccles-Gebäude der US-Zentralbank (Marriner S. Eccles Federal Reserve Board Building) in Washington DC, Vereinigte Staaten 🇺🇸[1]

Weiterlesen ...

Emblem

Emblem: Neukaledonien

Emblem: o. J. inoffiziell – Bezeichnung: Emblem von Neukaledonien (emblème de la Nouvelle-Calédonie) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: rahmenlose Zusammenstellung von Objekten, alle in Schwarz, Muschel vor einem Baum auf zwei Wellen und einem Speer – Symbolik: Muschel = Schale eines endemischen Nautilus, Baum = endemische Kiefer (Araucaria columnaris), Wellen = umliegendes Meer, Speer = nach der kanakischen Tradition mit Muscheln geschmückte Spitze eines Speers, Totem[1]

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: US-Dollar
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents (¢) – Details: s. Münzen mit Motiven der Nördlichen Marianen 🇲🇵 – Wechselkurs: frei konvertierbar

Gedenkmünzen

Münzen: Kronen der Turks- und Caicos-Inseln

Gedenkmünzen: Jahr der Einführung: 1973 – Bezeichnung: 1 Krone der Turks- und Caicos-Inseln (Turks and Caicos Crown) – Abkürzung: k. Ang. – Stückelung der Münzen: 0,25, 0,50, 1, 20 und 25 Kronen – Status: Gedenkmünzen und gesetzliches Zahlungsmittel – Ausgebendes Institut: Schatzamt des Ministeriums für Finanzen, Investment und Handel der Turks- und Caicos-Inseln (Treasury Department, Ministry of Finance, Investment and Trade) in Kew Town Settlement auf Providenciales and in Cockburn Harbour auf Süd-Caicos[1]

Weiterlesen ...

Banknoten und Münzen

Bild: Französische Zentralbank

Banknoten und Münzen: Jahr der Einführung: 1945 – Bezeichnung: 1 CFP-Franc (franc CFP, franc pacifique bzw. Change Franc Pacifique) – Unterteilung: 100 Centimes (centimes) – ISO-4217-Code: XPF bzw. 953 – Abkürzung: F/F CFP, F.CFP bzw. FCP – Stückelung der Banknoten: 500, 1.000, 5.000 und 10.000 CPF-Franc – Stückelung der Münzen: 1, 2, 5, 20, 50 und 100 CFP-Franc – Status: gesetzliches Zahlungsmittel – Notenbank bzw. Zentralbank: nicht-ansässige Übersee-Zentralbank [Institut d’émission d’outre-mer (IEOM)] in Paris, Frankreich 🇫🇷 im Auftrag der französischen Zentralbank [Banque de France (BDF)] in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: Australische Dollar
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 Australischer Dollar (AUD/036) = 100 Cents – Wechselkurs: frei konvertierbar

Währung

Banknoten: CFP-Francs
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 CFP-Franc (XPF/953) = 100 Centimes – Gemeinschaftswährung: Währung der französischen Überseegebiete im Pazifik, Französisch-Polynesien 🇵🇫, Neukaledonien 🇳🇨 sowie Wallis und Futuna 🇼🇫 – Hinweis: Einführung des Euros möglich, sofern sich alle drei französischen Überseegebiete einigen, Französisch-Polynesien 🇵🇫 hat bereits 2006 zugestimmt[1] – Details: s. Banknoten und Münzen – Wechselkurs: fester Umrechnungskurs, fix an Euro gebunden: 1.000 XPF = 8,38 EUR

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: US-Dollar
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents (¢)[1] – Wechselkurs: frei konvertierbar

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: Euro

Währung: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent – Gemeinschaftswährung: Währung der Europäischen Währungsunion, Eurozone bzw. der Länder der Eurogruppe 🇪🇺: Belgien 🇧🇪, Deutschland 🇩🇪, Estland 🇪🇪, Finnland 🇫🇮, Frankreich 🇫🇷 inklusive der Überseegebiete Französisch-Guyana 🇬🇫, Französische Süd- und Antarktisgebiete 🇹🇫, Guadeloupe 🇬🇵, Martinique 🇲🇶, Mayotte 🇾🇹, Réunion 🇷🇪 und Saint-Martin, Griechenland 🇬🇷, Irland 🇮🇪, Italien 🇮🇹, Lettland 🇱🇻, Litauen 🇱🇹, Luxemburg 🇱🇺, Malta 🇲🇹, Niederlande 🇳🇱, Österreich 🇦🇹, Portugal 🇵🇹, Slowakei 🇸🇰, Slowenien 🇸🇮, Spanien 🇪🇸 und Zypern 🇨🇾 inklusive der Souveränen Militärbasen Akrotiri und Dhekelia; zudem Währungsvereinbarungen mit den Mikrostaaten Andorra 🇦🇩, Monaco 🇲🇨, San Marino 🇸🇲 und Vatikanstadt 🇻🇦 sowie den französischen Überseegebieten Saint-Barthélemy 🇧🇱 und Saint-Pierre und Miquelon 🇵🇲; Passivnutzer Kosovo 🇽🇰 und Montenegro 🇲🇪 – Details: s. Gedenkmünzen mit Motiven von Martinique 🇲🇶 – Wechselkurs: frei konvertierbar[1]

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: Euro

Währung: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent – Gemeinschaftswährung: Währung der Europäischen Währungsunion, Eurozone bzw. der Länder der Eurogruppe 🇪🇺: Belgien 🇧🇪, Deutschland 🇩🇪, Estland 🇪🇪, Finnland 🇫🇮, Frankreich 🇫🇷 inklusive der Überseegebiete Französisch-Guyana 🇬🇫, Französische Süd- und Antarktisgebiete 🇹🇫, Guadeloupe 🇬🇵, Martinique 🇲🇶, Mayotte 🇾🇹, Réunion 🇷🇪 und Saint-Martin, Griechenland 🇬🇷, Irland 🇮🇪, Italien 🇮🇹, Lettland 🇱🇻, Litauen 🇱🇹, Luxemburg 🇱🇺, Malta 🇲🇹, Niederlande 🇳🇱, Österreich 🇦🇹, Portugal 🇵🇹, Slowakei 🇸🇰, Slowenien 🇸🇮, Spanien 🇪🇸 und Zypern 🇨🇾 inklusive der Souveränen Militärbasen Akrotiri und Dhekelia; zudem Währungsvereinbarungen mit den Mikrostaaten Andorra 🇦🇩, Monaco 🇲🇨, San Marino 🇸🇲 und Vatikanstadt 🇻🇦 sowie den französischen Überseegebieten Saint-Barthélemy 🇧🇱 und Saint-Pierre und Miquelon 🇵🇲; Passivnutzer Kosovo 🇽🇰 und Montenegro 🇲🇪 – Details: s. Gedenkmünzen mit Motiven von Réunion 🇷🇪 – Wechselkurs: frei konvertierbar[1]

Weiterlesen ...

Gedenkmünzen

Münze: 1 „BES-Dollar“ 2011
Bild: Niederländische Zentralbank

Gedenkmünzen: Jahr der Einführung: u. a. 2011 und 2013 – Bezeichnung: US-Dollar (U. S. dollar) mit Motiven der BES-Inseln bzw. der Karibischen Niederlande, der so genannte „BES-Dollar“ (BES-dollar/BES dollar) – Abkürzung: k. Ang. – Stückelung der Münzen: 1 US-Dollar – Status: Gedenkmünzen, auf den Inseln aber weitestgehend als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert – Ausgebendes Institut: nicht-ansässige Niederländische Zentralbank [De Nederlandsche Bank (DNB)] in Amsterdam, Niederlande 🇳🇱[1]

Weiterlesen ...

Tourismusorganisation

Logo: Tourismusorganiation von Neukaledonien
Bild: Touristeninformationsbüro von Neukaledonien

Tourimusorganisation: Tourimusorganisation von Neukaledonien [Nouvelle-Calédonie Tourisme Point Sud (NCTPS)] in Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea) mit Touristeninformationsbüros (offices de tourisme) in Bourail (Börai, Burai, Bûraï, Bu Rhai bzw. Bu Rhaï), Canala (Xârâcùù), Hienghène (Hyehen), Île des Pins (Kunie, Kunié, Kunyié bzw. Kwênyii), Koné (Koohne, Koohnê, Kone bzw. Koonê/Koohne/Koohni), Koumac (kumaâc/Khû Mwak, Kou Mac bzw. Kumac), La Foa, Lifu (Lifou/Drehu), Maré (Megöni, Mengoni bzw. Nengone), Mont-Dore (Murare)/Yaté (Yatrë), Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/ Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea), Ouvéa (Iaai/Uvea), Thio (Cöö/Xâragùrè), Touho (Tuo Cèmuhî/Tuo) und Voh (Vook/Voo)[1]

Weiterlesen ...

Zusätzlich akzeptierte Münzen

Münzen: Kronen der Turks- und Caicos-Inseln

Zusatzlich akzeptierte Münzen: 1 Krone der Turks- und Caicos-Inseln (Turks and Caicos Crown) – Details: s. Gedenkmünzen – Wechselkurs: fester Wechselkurs, fix an den US-Dollar gebunden: 1 Krone = 1 USD

Tourismusorganisation

Tourimusorganisation: Tourimusorganisation von Réunion [Île de La Réunion Tourisme (IRT)] in Saint-Paul (Sin-Pol) mit Touristeninformationsbüros (offices de tourisme) in Bras-Panon (Bra-Panon), Cilaos (Silaos), Entre-Deux (Entr-Dé), La Plaine-des-Palmistes (Plinn Dé Palmist), Le Port (Le Port bzw. Por), Le Tampon (Tanpon), L’Étang-Salé (Etan-Salé), Saint-André (Sin-André), Saint-Benoît (Sin-Benoi), Saint-Denis/Sin-Dni, Saint-Gilles-les-Bains (Sin Zil Lé Bin), Saint-Joseph (Sin-Zosèf), Saint-Leu (Sin-Lé), Saint-Paul (Sin-Pol), Saint-Philippe (Sin-Filip), Saint-Pierre (Sin-Pièr), Sainte-Suzanne (Sinte-Sizann) und Salazie (Salazi)[1]

Weiterlesen ...

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪

Bild: Reisepass

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪: Reisepass oder Vorläufiger Reisepass mit Visum, eVisitor Visum oder Elektronische Reiseerlaubnis [Electronic Travel Authority (ETA)] für Australien – Reisedokumente müssen für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig sein – Beantragung des Visums muss vor Reiseantritt und kann nicht erst bei Einreise erfolgen[1]

Weiterlesen ...

Deutsche Vertretung vor Ort 🇩🇪

Plakette: Deutsche Botschaft

Deutsche Vertretung vor Ort 🇩🇪: Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland (Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne, Zweigstelle des Honorkonsuls in Baie-Mahault (Bémawo), Guadeloupe 🇬🇵) in Lamentin (Lamanten bzw. Lanmanten) – übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland (Ambassade de la République fédérale d’Allemagne) in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Deutsche Vertretung vor Ort 🇩🇪

Plakette: Deutsche Botschaft

Deutsche Vertretung vor Ort 🇩🇪: Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland (Consul Honoraire de la République fédérale d’Allemagne) in Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea) – übergeordnete Auslandsvertretung: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland (Ambassade de la République fédérale d’Allemagne) in Paris, Frankreich 🇫🇷 – zuständige Visabehörde: Botschaft der Bundesrepublik Deutschland (Embassy of the Federal Republic of Germany) in Wellington, Neuseeland 🇳🇿[1]

Weiterlesen ...

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪

Bild: Reisepass

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪: Reisepass oder Vorläufiger Reisepass – Reisedokumente müssen mindestens 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein – für touristische Einreisen bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen kein Visum – Vorlage eines Weiter- oder Rückflugtickets erforderlich[1]

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: US-Dollar
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents (¢) – Details: s. Gedenkmünzen mit Motiven der BES-Inseln bzw. der Karibischen Niederlande – Wechselkurs: frei konvertierbar

Deutsche Vertretung in der Region 🇩🇪

Plakette: Deutsche Botschaft

Deutsche Vertretung in der Region 🇩🇪: Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland (Honorary Consul of the Federal Republic of Germany) in Willemstad, Curaçao 🇨🇼 – übergeordnete Auslandsvertretung: Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland (Consulaat-Generaal van de Bondsrepubliek Duitsland) in Amsterdam (für konsularische Angelegenheiten inklusive Ausstellung von Visa) als Außenstelle der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland (Ambassade van de Bondsrepubliek Duitsland) in Den Haag, Niederlande 🇳🇱[1]

Weiterlesen ...

Steckbrief

Korallenmeer-Inseln bzw. Korallenmerrinseln

 

Fläche: 3 km²
Bevölkerungszahl: temporäre Bevölkerung – (F 2015) 4 Einwohner
Externe Verwaltungssitze: Canberra, Australien 🇦🇺
Externe Sitze der zuständigen Institutionen mit legislativen Vollmachten: Canberra, Australien 🇦🇺
Externer Sitz des zuständigen Obersten Gerichts mit judikativen Vollmachten: Kingston/Kingstan, Daun’taun, Daunataun, Daun a’Taun, Doun-a-toun, Down’town, Down a Town bzw. „Taun“ auf der Norfolk-Insel 🇳🇫
Einzige Siedlung: Wetterstation „Willis Island“ [ˈwɪlɪs ˈaɪlənd] auf der Willis-Insel (Süd-Insel)
Amtssprache: Englisch (eng)
Währung: 1 Australischer Dollar (AUD/036) = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang.

Landesname und Etymologie

Landesname: Coral Sea Islands [ˈkɒrəl siː ˈaɪləndz] (CR) bzw. Coral Sea Islands Territory bzw. CSIT) (englisch) – Koral Sii Ailen bzw. Koral Sii Ailen Teritrii („norfolkesisch“) ■ Offiziell: Korallensee-Inselterritorium – Coral Sea Islands Territory (englisch) ■ Etymologie: 1969 nach der geografischen Lage in der Korallensee zwischen Australien und Neukaledonien benannt

Geografische Lage

Geografische Lage: 18º 00′ S, 152º 00′ E – Ozeanien, Südpazifik, Melanesien, Korallen-See, zwischen Australien 🇦🇺, Neukaledonien 🇳🇨 (Frankreich 🇫🇷), Papua-Neuguinea 🇵🇬 und Vanuatu 🇻🇺

Fläche

Fläche: 3 km² – bestehend aus: Extremer Süden (Extreme South): Elizabeth-Riff (Elizabeth Reef), Middleton Riff (Middleton Reef) mit Elizabeth-Insel (Elizabeth Cay) 0,2 km² – Mellish-Riff (Mellish Reef) – Nordwest-Gruppe (Northwestern Group): Abington-Riff (Abington Reef), Bougainville-Riff (Bougainville Reef), Dart-Riff (Dart Reef), Diamond-Inseln und Tregrosse-Riffe (Diamond Islets and (Tregrosse Reefs) [Ost-Diamond-Insel (East Diamond Islet), Ost-Tregrosse-Riff (East Tregrosse Reef), Süd-Diamond-Insel (South Diamond Islet), West-Diamond-Insel (West Diamond Islet), West-Tregrosse-Riff (West Tregrosse Reef), und Zentral-Diamond-Insel (Central Diamond Islet)]), Diane-Bank (Diane Bank) mit Sandy Cay, Flinders-Riffe (Flinders Reefs) [Nord-Flinders-Riff (North Flinders Reef) mit Flinders-Insel (Flinders Cay) und Süd-Flinders-Riff (South Flinders Reef)], Flora-Riff (Flora Reef), Herald-Inseln (Herald Cays) 0,528 km² [Nordost-Insel (Northeast Cay) 0,34 km² und Südwest-Insel (Southwest Cay) 0,188 km²], Heralds Überraschung (Herald’s Surprise), Holmes-Riffe (Holmes Reefs) [Ost-Holmes-Riff (East Holmes Reef) und West-Holmes-Riff (West Holmes Reef) mit 2 kleinen Inseln], Lihou-Inseln und -Riffe (Lihou Cays and Reefs) 0,91 km², Magdelaine-Inseln und Coringa-Inseln (Magdelaine Cays and Coringa Islets) 0,893 km² [Chilcott-Insel (Chilcott Islet) 0,163 km², Coringa-Insel (Coringa Islet) bzw. Südost-Insel (South East Cay) 0,173 km², Nordwest-Insel (North West Islet) 0,2 km² und Südost-Insel (South East Cay) 0,37 km²], Malay-Riff (Malay Reef), Marion-Riff (Marion Reef) mit Brodie-Insel (Brodie Cay), Carola-Insel (Carola Cay) und Paget-Insel (Paget Cay), Moore-Riffe (Moore Reefs) [Nord-Moore-Riff (North Moore Reef) und Süd-Moore-Riff (South Moore Reef)], Osprey-Riff (Osprey Reef), Shark-Riff (Shark Reef), Willis-Inseln (Willis Islets) [Mittel-Insel (Mid Islet), Nord-Insel (North Cay) und Süd-Insel (South Island) bzw. Willis-Insel (Willis Island)] – Südost- Gruppe (Southeasterly Group): Cato-Riff (Cato Reef) mit Cato-Insel (Cato Island) 1,5 km² und Hutchison-Felsen (Hutchison Rock), Frederick-Riff (Frederick Reef) mit Observatory-Insel (Observatory Cay), Kenn-Riff (Kenn Reef) mit Observatory-Insel (Observatory Cay), Saumarez-Riff (Saumarez Reef) mit Nordost-Insel (North East Cay) und Südwest-Insel (South West Cay), Wreck-Riff (Wreck Reef) mit Vogel-Insel (Bird Islet), Porpoise-Inseln (Porpoise Cay) und West-Insel (West Islet) – EEZ: k. Ang., Fläche innerhalb der australischen EEZ[1]

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: Australische Dollar
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 Australischer Dollar (AUD/036) = 100 Cents – Wechselkurs: frei konvertierbar

Steckbrief

Kokos-(Keeling-)Inseln bzw. Kokos-(Keeling-)inseln [-ˈkilɪŋ -]

 

Fläche: 14,2 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2011) 550 Einwohner
Externer Regierungssitz (Sitz des Verwalters) und Sitz der australischen Bundesbehörden und westaustralischen Behörden zur Erfüllung staatlicher und bundesstaatlicher Dienstleistungen: Settlement bzw. The Settlement [(ˌðə) ˈsɛtlmənt] auf der Weihnachts-Insel 🇨🇽
Sitz einiger australischen Bundesbehörden und westaustralischen Behörden zur Erfüllung staatlicher und bundesstaatlicher Dienstleistungen und der Vertretung des westaustralischen Gerichtes: unbenannte Siedlung bzw. West Island Settlement [west ˈaɪlənd ˈset(ə)lmənt] auf dem Süd-Keeling-Atoll (bzw. der West-Insel des Süd-Keeling-Atolls)
Parlamentssitz: Bantam [ˈbæntəm], Bantam Village [ˈbæntəm ˈvɪlɪdʒ], Home Island Kampong [həʊm ˈaɪlənd ˈkæmpɒŋ], Home Island Settlement [həʊm ˈaɪlənd ˈset(ə)lmənt] bzw. Malay kampong [məˈleɪ ˈkæmpɒŋ][1] auf dem Süd-Keeling-Atoll (bzw. der Home-Insel des Süd-Keeling-Atolls) mit Zweigstelle in der unbenannten Siedlung bzw. West Island Settlement auf dem Süd-Keeling-Atoll (bzw. der West-Insel des Süd-Keeling-Atolls)
Amtssprache: Englisch (eng)
Währung: 1 Australischer Dollar (AUD/036) = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang.

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: Cocos (Keeling) Islands [ˈkoʊkoʊs ˈkilɪŋ ˈaɪləndz] [Kurzform: Cocos (Singularform)] (englisch) – Pulu Kokos (Keeling bzw. Kiling) („kokos-malaiisch“) – Kepulauan Cocos Keeling (indonesisch) ■ Amtliche Langform: Territorium der Kokos-(Keeling-)Inseln – Territory of Cocos (Keeling) Islands (englisch) – Daerah Pulu Kokos (Keeling bzw. Kiling) bzw. Territory of Cocos (Keeling) Islands (kokos-malaiisch) – Wilayah Kepulauan Cocos (Keeling) (indonesisch) – mit der Weihnachts-Insel 🇨🇽 auch als (australische) Territorien im Indischen Ozean (Indian Ocean Territories/Wilayah-Wilayah Lautan hindi) bezeichnet ■ Etymologie: Kokos-Inseln: Herkunft ungewiss; von dem niederländischen Kartografen Hessel GERITSZ 1631 als Kokos-Inseln (Cocos Eylanden) bezeichnet vielleicht, weil viele Kokospalmen und Kokosnüsse auf den Inseln zu finden sind – Keeling-Inseln: 1609 nach dem englischen Entdecker William KEELING benannt

Steckbrief

Königin Maud-Land [- mɔd -]

 

Fläche: 2.500.000 km²
Bevölkerungszahl: temporäre Bevölkerung – (F 2016) 7 bis 77 norwegische Einwohner – zzgl. internationale Wissenschaftler in Forschungsstationen anderer Nationen
Externer Verwaltungssitz: Tromsø, Norwegen 🇳🇴
Externer Sitz der zuständigen Institution mit legislativen Vollmachten und externer Sitz des zuständigen Obersten Gerichts mit judikativen Vollmachten: Oslo, Norwegen 🇳🇴
Einzige norwegische Siedlung: Forschungsstation „Troll“ (Forskingstasjon Troll [1])
Amtssprache: Norwegisch (nor)
Währung: 1 Norwegische Krone (NOK/578) = 100 Øre
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang.

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: Dronning Maud Land [˅drɔnɪŋ mɔd lan] (norwegisch: „bokmål“) – Dronning Maud Land bzw. Dronning Mauds Land (DML) (norwegisch: „nynorsk“) ■ Offiziell: Königin Maud-Land – Dronning Maud Land (norwegisch) ■ Etymologie: 1939 nach der norwegischen Königin Maud benannt

Landesname und Etymologie

Landesname: Guam [ˈɡwɑːm] (englisch) – Guåhån, Guåhan, Guahan bzw. Islan Guam („chamorro“) – Guam (pilipino) bzw. Guwam (tagalog) – Kuwaamw (chuukesisch) – Guam (palauanisch) – Kuam (pohnpeianisch) – Guwaam (yapesisch) – 괌 섬 bzw. koam (koreanisch) – 关 岛 bzw. Guāndăo (chinesisch) – グアム bzw. Guam bzw. Guamu tô (japanisch) ■ Amtliche Langform: Territorium von Guam – Territory of Guam (englisch) – Guåhån Teritoriu bzw. Guahan Teritoriu („chamorro“) ■ Etymologie: abgeleitet vom „Chamorro“-Begriff „Guåhan“ = „wir haben“ abgeleitet

Steckbrief

Guadeloupe [ɡwadəlup]

 

Fläche: 1.629 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 400.186 Einwohner
Hauptort: Basse-Terre [bɑsˈtɛr] (Bastè)[1] auf der Basse-Terre-Insel, Guadeloupe
Amtssprache: Französisch (fra)
Währung: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent
Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage integraler Bestandteil der EU 🇪🇺

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: la Guadeloupe [gwaˈdlup] (französisch) – Gwadloup [Kurzform: Gwada] bzw. Lagwadloup („guadeloupe-kreolisch“) – Gwadloup (haitianisch) – குவாதலூப்பே (tamilisch) – غوادلوب (arabisch) – Guadalupe (spanisch) – Karukera bzw. Kurakera (karaibisch = „Insel der schönen Wasser“, Sprache der Ureinwohner) ■ Amtliche Langform: Überseedépartement Guadeloupe – Département d’Outre-Mer de la Guadeloupe (französisch) – Lagwadloup Dépawtèman Fwansé („guadeloupe-kreolisch“) ■ Etymologie: von dem italienischen Seefahrer Christopher KOLUMBUS (Cristoforo COLOMBO) 1493 nach dem spanischen Kloster Santa Maria de Guadeloupe de l’Estremadura, benannt

Geografische Lage

Geografische Lage: 60º 00′ S, 20º 00′ W bis 45º 00′ E – Antarktis 🇦🇶, zwischen dem Australischen Antarktis-Territorium (Australien 🇦🇺) und dem Britischen Antarktis-Territorium (Vereinigtes Königreich 🇬🇧)

Grenzen

Landesgrenzen: nicht markierte Grenzen zum von Australien 🇦🇺 beanspruchten Gebiet (Australisches Antarktis-Territorium) ■ Küstenlänge: k. Ang.

Hashtags

#Guadeloupe #IlesGuadeloupe #GuadeloupeIslands #GuadeloupeIsland #gwada #RegionGuadeloupe #GuadeloupeTourisme #VisitGuadeloupe #ArchipeldAvenir #BasseTerre #GrandeTerre #MarieGalante #LesSaintes #Desirade

Geografische Lage

Geografische Lage: 13º 28′ N, 144º 47′ E – Ozeanien, Südpazifik, Mikronesien, Marianen, zwischen den Föderierten Staaten von Mikronesien 🇫🇲 und den Nördlichen Marianen 🇲🇵 (Vereinigte Staaten 🇺🇸)

Geografische Lage

Geografische Lage: 16º 15′ N, 61º 35′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Leeward-Inseln, zwischen Antigua und Barbuda 🇦🇬, Dominica 🇩🇲 und Montserrat 🇲🇸 (Vereinigtes Königreich 🇬🇧)