Wappen

Wappen: inoffizielle Verwendung des Wappens von Cayenne [Kayèn, Kayenn bzw. Kayènn/kayen bzw. kayeni/Cayeni bzw. Cayenne/kayana/Kas Yees bzw. Cayenne/kalanɨ bzw. kalani/Kayana/ Kajen/Kayana, Kayen bzw. Cayenne/Cayan, Kayan bzw. Kayani/Kayeno]: 1901 inoffiziell, erstmalig präsentiert bei der ersten Sitzung des Patronatskomitees des Cayenne-Museums (Comité de Patronage du Musée de Cayenne) (2 Varianten) – Bezeichnung: Vollwappen: Wappen von Französisch-Guyana (armoiries de la Guyane bzw. blason de la Guyane) bzw. Wappen von Cayenne [Kayèn, Kayenn bzw. Kayènn/kayen bzw. kayeni/Cayeni bzw. Cayenne/kayana/Kas Yees bzw. Cayenne/kalanɨ bzw. kalani/Kayana/ Kajen/Kayana, Kayen bzw. Cayenne/Cayan, Kayan bzw. Kayani/Kayeno] (blason de la ville de Cayenne) – Designer: Paul MERWART, Bruder des französischen Gouverneurs Émile MERWART – Beschreibung: Vollwappen: zweimal geteilter Schild, oben in Blau drei goldene Lilien, darüber die goldene Jahreszahl „1643“, mittig in Rot ein Boot mit zwei Riemen und einem geladenen Goldhaufen, unten in Grün drei natürliche silberne Seerosen, über dem Schild eine goldene Mauerkrone mit zwei Palmen, darüber das graue Band mit den schwarzen Majuskeln „FERT AURUM INDUSTRIA“, Schildhalter zwei Ameisenbären – Blasonierung: französisch: Schild: tiercé en fasce, au premier d’azur à trois fleurs d’or surmontée du nombre 1643 de même; au deuxième de gueules à la barque remplie d’or naviguant sur le troisième de sinople chargé de trois nénuphars d’argent; Oberwappen: k. Ang.; Schildhalter: k. Ang. – Symbolik: Blau mit drei goldenen Lilien = Wappen von Frankreich bzw. Verbundenheit zum Mutterland Frankreich, goldene Jahreszahl „1643“ = Jahr der Kolonisation Französisch-Guyanas durch Frankreich und Gründung der Stadt Cayenne [Kayèn, Kayenn bzw. Kayènn/kayen bzw. kayeni/Cayeni bzw. Cayenne/kayana/Kas Yees bzw. Cayenne/kalanɨ bzw. kalani/Kayana/Kajen/Kayana, Kayen bzw. Cayenne/Cayan, Kayan bzw. Kayani/Kayeno] durch Charles Poncet de BRÉTIGNY, Rot = Farbe der Erde, den Lateritboden, Boot = indanisches Kanu, Navigation auf den Flüssen Mahury, Cayenne und dem Atlantischen Ozean, Goldhaufen = Reichtum von Französisch-Guyana, Grün = Sümpfe, Kiefern und fruchtbare Weiden, Mauerkrone = Festungen in und um Cayenne, zwei Palmen = Platz der Palmen (Place des Palmistes), Hauptplatz in Cayenne, zwei Ameisenbären = endemische Tiere, Schriftzug „FERT AURUM INDUSTRIA“ = lateinische Devise von Cayenne, „Fleiß schafft Reichtum“[1]

inoffizielle Verwendung des Wappenschildes von Cayenne [Kayèn, Kayenn bzw. Kayènn/kayen bzw. kayeni/Cayeni bzw. Cayenne/kayana/Kas Yees bzw. Cayenne/kalanɨ bzw. kalani/Kayana/Kajen/Kayana, Kayen bzw. Cayenne/Cayan, Kayan bzw. Kayani/Kayeno]: o. J. inoffiziell (2 Varianten) – Bezeichnung: Wappen von Französisch-Guyana (armoiries de la Guyane bzw. blason de la Guyane) bzw. Wappenschild von Cayenne [Kayèn, Kayenn bzw. Kayènn/kayen bzw. kayeni/Cayeni bzw. Cayenne/kayana/Kas Yees bzw. Cayenne/kalanɨ bzw. kalani/Kayana/Kajen/Kayana, Kayen bzw. Cayenne/Cayan, Kayan bzw. Kayani/Kayeno] (blason de la ville de Cayenne) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: zweimal geteilter Schild, oben in Blau drei goldene Lilien, darüber die goldene Jahreszahl „1643“, mittig in Rot ein Boot mit zwei Riemen und einem geladenen Goldhaufen, unten in Grün drei natürliche silberne Seerosen – Blasonierung: französisch: tiercé en fasce, au premier d’azur à trois fleurs d’or surmontée du nombre 1643 de même; au deuxième de gueules à la barque remplie d’or naviguant sur le troisième de sinople chargé de trois nénuphars d’argent – Symbolik: Blau mit drei goldenen Lilien = Wappen von Frankreich bzw. Verbundenheit zum Mutterland Frankreich, goldene Jahreszahl „1643“ = Jahr der Kolonisation Französisch-Guyanas durch Frankreich und Gründung der Stadt Cayenne [Kayèn, Kayenn bzw. Kayènn/kayen bzw. kayeni/Cayeni bzw. Cayenne/kayana/Kas Yees bzw. Cayenne/kalanɨ bzw. kalani/Kayana/Kajen/Kayana, Kayen bzw. Cayenne/Cayan, Kayan bzw. Kayani/Kayeno] durch Charles Poncet de BRÉTIGNY, Rot = Farbe der Erde, den Lateritboden, Boot = indanisches Kanu, Navigation auf den Flüssen Mahury, Cayenne und dem Atlantischen Ozean, Goldhaufen = Reichtum von Französisch-Guyana, Grün = Sümpfe, Kiefern und fruchtbare Weiden[2]

 

 

[1] Wappen Französisch-Guayanas, Wikipedia 2018-09-01, https://de.wikipedia.org/wiki/Wappen_Franz%C3%B6sisch-Guayanas (aufgerufen am 2018-12-05) und Armoiries de la Guyane, Wikipedia 2017-10-01, https://fr.wikipedia.org/wiki/Armoiries_de_la_Guyane (aufgerufen am 2018-12-05) und Coat of arms of French Guiana, Wikipedia 2018-04-26, https://en.wikipedia.org/wiki/Coat_of_arms_of_French_Guiana (aufgerufen am 2018-12-05) und Armoiries de la Guyane, Les emblèmes de France 2009-10-19, http://emblemes.free.fr/site/index.php?option=com_content&view=article&id=511:armoiries-de-la-guyane&catid=58:guyane&Itemid=108 (aufgerufen am 2018-12-05) und Le blason de la Guyane, Folklore, Fier d’être Guyanais 2016-09-07,  http://www.fierdetreguyanais.com/folklore/blason-de-guyane/ (aufgerufen am 2018-09-25)

[2] Wappen Französisch-Guayanas, Wikipedia 2018-09-01, https://de.wikipedia.org/wiki/Wappen_Franz%C3%B6sisch-Guayanas (aufgerufen am 2018-12-05) und Armoiries de la Guyane, Wikipedia 2017-10-01, https://fr.wikipedia.org/wiki/Armoiries_de_la_Guyane (aufgerufen am 2018-12-05) und Armoiries de la Guyane, Les emblèmes de France 2009-10-19, http://emblemes.free.fr/site/index.php?option=com_content&view=article&id=511:armoiries-de-la-guyane&catid=58:guyane&Itemid=108 (aufgerufen am 2018-12-05) und Le drapeau de Guyane, Folklore, Fier d’être Guyanais 2016-09-07, http://www.fierdetreguyanais.com/folklore/drapeau-de-guyane/ (aufgerufen am 2018-09-25)

Bildquelle/n:

Kommentare sind geschlossen.