Fläche

Fläche: 376 km² – bestehend aus: Grande-Terre bzw. Mahoré (Nyambo Ɓole[1]) 356 km² (360 km²) mit Andrema-Insel (Île Andrema/Shisiwa Andrema), Bandrele-Insel (Île Bandrele/Shisiwa Bandrele), Choazil-Inseln (Îles Choazil), De Sable Blanc-Insel (Îlot De Sable Blanc), Die Vier Brüder (Les Quatre Frères), Grüne Insel (Île Verte), Hajangoua-Inseln (Îles Hajangoua), Handrema-Insel (Île Handrema/ Shisiwa Handrema), Kakazou-Insel (Île Kakazou), Karoni-Insel (Île Karoni/Shisiwa Karoni), Kolo Issa-Insel (Île Kolo Issa/Shisiwa Kolo Issa), Mbouini-Insel (Île Mbuini/Shisiwa Mbouini), Mbouzi-Insel (Île Mbouzi/Shisiwa Mbuzi), Mogte Amiri-Insel (Île Mogte Amiri), Mtiti-Insel (Île Mtiti/Shisiwa Mtiti), Mtsamboro-Insel (Île Mtsamboro/Shisiwa Mtsamboro) 2 km², Mtsongoma-Insel (Île Mtsongoma/Shisiwa Mtsongoma), Pengoua-Insel (Île Pengoua/Shisiwa Pengua), Pouhou-Insel (Île Pouhou/Shisiwa Puhu), Sada-Insel (Île Sada/ Shisiwa Sada), Vatou-Insel (Île Vatou) und Weiße Insel (Île Blanche); Pamandzi-Insel bzw. Petite-Terre (Île Pamandzi/Nyambo Titi/Pamandzi Bé[2]) 18 km² (10,95 km²; 11 km²; 13 km²); Dzaoudzi-Insel (Île Dzaoudzi/Nzaudzi Bé[3]) 0,15 km²; u. v. a. kleine Inseln – n. and. Ang. 374 km² bzw. 375 km² – EEZ: 63.078 km²

 

 

[1] mahorische Bezeichnung

[2] französische, mahorische und „Kibushi“-Bezeichnung

[3] französische und „Kibushi“-Bezeichnung

Bildquelle/n:

Kommentare sind geschlossen.