Landesname und Etymologie

Landesname: Northern Mariana Islands [ˈnɔrðərn ˈmɛəriˈænə ˈaɪləndz], [ˈnɔrðərn ˈmær iˈænə ˈaɪləndz], [ˈnɔrðərn mɛəriˈænə ˈaɪləndz] bzw. [ˈnɔrðərn ˌmæriˈænə ˈaɪləndz] (NMI) [Kurzform: Northern Marianas] (englisch) – Islas Marianas bzw. Notte Marianas bzw. Notti Islas Marianas bzw. Sangkattan na Islas Marianas bzw. Sangkattan na Islands Marianas Siha bzw. Sankattan Siha Na Islas Mariånas bzw. Sankattan Siha Na Islas Marianas („chamorro“) – Téél Falúw  kka Efáng lóll Marianas bzw. Téél Falúw Kka Efáng Mellól Marianas bzw. Téél Falúw kka falúwasch efáng Marianas bzw. Téél Falúwasch Marianas („saipan-karolinisch“) – Northern Mariana Islands (filipino) bzw. Hilagang Kapuluang Mariana („tagalog”) – 北 马 里 亚 纳 群 岛 邦 bzw. Bei Măliyànà (chinesisch) – 북 마 리 아 나 제 도 bzw. pukmarianachedo (koreanisch) – Meriyanis („chuukesisch“) – Miryaanaas („yapesisch“)  ■ Amtliche Langform: Bund der Nördlichen Marianen – Commonwealth offt heorthern Mariana Islands [CNMI] (englisch) – Commonwealth gi Sangkattan na Islas Marianas bzw. Commonwealth gi Sangkattan Islas Marianas Siha bzw. Commonwealth Notti Islas Marianas („chamorro“) – Commonwealth Téél Falúw kka Efáng lóll Marianas bzw. Commonwealth Téél Falúw Kka Efáng Mellól Marianas bzw. Commonwealth Téél Falúw kka falúwasch efáng Marianas bzw. Commonwealth Téél Falúwasch Marianas („saipan-karolinisch“) – Commonwealth of the Northern Mariana Islands (pilipino) bzw. Komonwelt ng Kapuluan ng Hilagang Marianas („tagalog“) ■ Etymologie: von dem spanischen Priester Luis Diego SANVITORES 1668 zu Ehren der spanischen Königin Maria Ana von Österreich umbenannt

Bildquelle/n:

Kommentare sind geschlossen.