Fläche

Fläche: 254 km² – bestehend aus: Östliche Souveräne Militärbasis Dhekelia [Eastern Sovereign Base Area (ESBA)] 130,8km² inklusive Exklave um das Dorf Agios Nicolaos (Άγιος Νικόλαος/Agios Nikolaos İstasyonu)[1], jedoch exklusive der griechisch-zypriotischen Exklaven Ormideia bzw. Ormidhia (Ορμήδεια) und Xylotymvou (Ξυλοτύμπου) bzw. Xylotymbou (Ξυλοτύμβου) sowie das [Dhekelia Power Station (ΑΗΚ Δεκέλιας bzw. Ηλεκτροπαραγωγός Σταθμός Δεκέλειας)][2] – Westliche Souveräne Militärbasis Akrotiri [Western Sovereign Base Area (WSBA)] 123 km² – 60% des Territoriums ist in Privatbesitz und wird intensiv bestellt, 20% sind in Besitz des britischen Ministeriums für Verteidigung und 20% ist SBA-Kronbesitz [wie z. B. Wälder, Straßen, Flüsse, Akrotiri-Salzsee (7%)][3] – Fläche der ESBA erstreckt sich teilweise oder komplett über bewohnte und unbewohnte Flächen zypriotischer Siedlungen: teilweise über bewohnte Teile von Akheritou bzw. Acheritou (Αχερίτου/Güvercinlik), Ormidhia/ Ormideia (Ορμήδεια), Pergamos (Πέργαμoς/Beyarmudu), Xylophagou bzw. Xylofagou (Ξυλοφάγου) und Xylotymbou (Ξυλοτύμβου)]; komplett über bewohnte Teile von Akna (Άχνα/Duzce); teilweise über unbewohnte Teile von Avgorou (Αυγόρου), Dherynia (Δερύνεια/ Derinya), Frenaros (Φρέναρος), Liopetri (Λιοπέτρι) und Pyla (Πύλα/ Pile); Lyssi (Λύση/Akdoğan) und Kondea bzw. Kontea (Κοντέα/ Türkmenköy) liegen auf türkisch kontrolliertem Gebiet[4] – Fläche der WSBA erstreckt sich teilweise oder komplett über bewohnte und unbewohnte Flächen zypriotischer Siedlungen: komplett über bewohnte Teile von Akrotiri (Ακρωτήρι/Ağrotur); teilweise über bewohnt Teile von Asomatos (Ασώματος), Erimi (Ερήμη), Kato Polemedia bzw. Kato Polemidhia (Κάτω Πολεμίδια), Kolossi (Κολόσσι), Paramali (Παραμάλι), Trachoni (Τραχώνι) und Ypsonas (Ύψωνας); teilweise über unbewohnte Teile von Cherkez/Tzerkezoi (Τσερκεζοι), Episkopi (Επισκοπή), Evdhimou bzw. Avdimou (Αυδήμου) und Sotira (Σωτήρα)[5] – n. and. Ang. 253,8 km² – EEZ: k. Ang., Fläche innerhalb der zypriotischen EEZ[6]

 

 

[1] englische, (griechische und türkische) Bezeichnung

[2] The Sovereign Base Areas, Background, Sovereign Base Areas Administration (SBAA) Cyprus 2012, http://www.sbaadministration.org/home/admin_background.htm (aufgerufen am 2012-12-21)

[3] The Sovereign Base Areas, Background, Sovereign Base Areas Administration (SBAA) Cyprus 2012, http://www.sbaadministration.org/home/admin_background.htm (aufgerufen am 2012-12-21)

[4] Cyprus showing SBAs and retained sites, Sovereign Base Areas Administration (SBAA) 2012, http://www.sbaadministration.org/home/admin_maps.htm (aufgerufen am 2013-04-24) und PERRY, Kate; Leading Petty Officer (LPO), Headquarters Sovereign Base Areas Administration Episkopi (HQ SBAA Episkopi), persönliche Kommunikation (E-Mail erhalten am 2013-04-26, s. Quellenverzeichnis der persönlichen Kommunikation)

[5] Cyprus showing SBAs and retained sites, Sovereign Base Areas Administration (SBAA) 2012, http://www.sbaadministration.org/home/admin_maps.htm (aufgerufen am 2013-04-24) und PERRY, Kate; Leading Petty Officer (LPO), Headquarters Sovereign Base Areas Administration Episkopi (HQ SBAA Episkopi), persönliche Kommunikation (E-Mail erhalten am 2013-04-26, s. Quellenverzeichnis der persönlichen Kommunikation)

[6] Vgl. EEZ Waters of Cyprus, Sea Around Us Project o. J, http://www.seaaroundus.org/eez/196.aspx (aufgerufen am 2012-06-12)

Bildquelle/n:

Kommentare sind geschlossen.