Unabhängigkeit, andere mögliche Statusoptionen, Unabhängigkeitspartei und bisherige Statusreferenden

Unabhängigkeit: k. Ang. ■ Andere mögliche Statusoptionen: Rückgabe an Tokelau 🇹🇰 (return to Tokelau)[1]nicht näher definierter Wunsch nach Revision des Status zu Amerikanisch-Samoa 🇦🇸 und den Vereinigten Staaten 🇺🇸 (clarification of the Swains Island relationship with American Samoa and the United States of America)[2]Unabhängigkeitspartei: k. Ang. ■ Bisherige Statusreferenden: k. Ang.

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Logo: UN-Dekolonisierungskomitee

Unabhängigkeit: seit 1946 gelistet als nicht-selbstverwaltendes Territorium [Non-Self-Governing Territory (NSGT)] der Vereinten Nationen [United Nations (Organization) [UN(O)]], UN-Dekolonisierungskomitee [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)] befasst sich mit dem Stand der  Verwirklichung der Erklärung über die Gewährung der Unabhängigkeit – 2012 US-Kongressabgeordneter für Amerikanisch-Samoa, Faleomavaega Eni HUNKIN, fordert ebenso wie Gouverneur Togiola TULAFONO mehr Autonomie oder Unabhängigkeit bzw. Freie Assoziation mit den Vereinigten Staaten[1]

Weiterlesen ...

Andere Statusoptionen und Unabhängigkeitspartei

Andere Statusoptionen: Freie Assoziation mit Vereinigten Staaten 🇺🇸 (Compact of Free Association with the United States)[1] – Integration als (51.) US-Bundesstaat 🇺🇸 Amerikanisch-Samoa (statehood)[2] – US-Commonwealth-Territorium 🇺🇸 (Commonwealth territory)[3] – Vereinigung mit Samoa 🇼🇸 (unification)[4] – Zusammenschluss der verbliebenen US-Territorien im Pazifik Amerikanisch-Samoa, Guam 🇬🇺 und Nördliche Marianen 🇲🇵 sowie ggf. der durch Freie Assoziierungsabkommen mit den Vereinigten Staaten 🇺🇸 verbundenen, derzeit souveränen Staaten Marshall-Inseln 🇲🇭, Mikronesien 🇫🇲 und Palau 🇵🇼 als (51.) US-Bundesstatt bzw. Anschluss dieser Gebiete an den aktuellen US-Bundesstaat 🇺🇸 Hawaiʻi zu „Groß-Hawaiʻi“ (Greater Hawaiʻi)[5] Unabhängigkeitspartei: k. Ang.

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Logo: UN-Dekolonisierungskomitee

Unabhängigkeit: seit 1946 gelistet als nicht-selbstverwaltendes Territorium [Non-Self-Governing Territory (NSGT)] der Vereinten Nationen [United Nations (Organization) [UN(O)]], UN-Dekolonisierungskomitee [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)] befasst sich mit dem Stand der  Verwirklichung der Erklärung über die Gewährung der Unabhängigkeit

Andere Statusoptionen und Unabhängigkeitspartei

Flaggenvorschlag: Vorschlag für „Puerto Virgo“

Andere mögliche Statusoptionen: Anschluss an die Vereinigten Staaaten 🇺🇸 als Teil eines bestehenden US-Bundesstaates bzw. Inkorporiertes US-Territorium (Incorporated US Territory)[1] – Freie Assoziation mit den Vereinigten Staaten 🇺🇸 (Free Association with the United States)[2] – Integration als (51.) US-Bundesstaat 🇺🇸 Amerikanische Jungfern-Inseln (statehood)[3] – US-Commonwealth-Territorium 🇺🇸 (Compact of Federal Relations Commonwealth)[4] – Vereinigung mit den Britischen Jungfern-Inseln 🇻🇬 zu Jungfern-Inseln (Greater Virgin Islands)[5] – Zusammenschluss mit Puerto Rico 🇵🇷 zu „Groß-Puerto Rico“ (Greater Puerto Rico), „Commonwealth PRUSVI“ bzw. „Commonwealth Prusvi“ (Commonwealth of PRUSVI bzw. Commonwealth Prusvi) bzw. „Puerto Virgo“, ggf. als (51.) US-Bundesstaat[6] Unabhängigkeitspartei: k. Ang.

Weiterlesen ...

Bisheriges Statusreferendum

Bisheriges Statusreferendum: 1993 81,60% für fortgeführten oder verbesserten Status quo; 13,44% für Integration in die Vereinigten Staaten und 4,96% für Unabhängigkeit (independence) (Wahlbeteiligung: 27,49%, Ergebnis für ungültig erklärt)[1]

Weiterlesen ...