Unabhängigkeit

Unabhängigkeit: 1974 Visite des UN-Dekolonisierungskomittee [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)] auf der Home-Insel – seit Referendum 1984 k. Ang. mehr

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit: 1965 quasi-unabhängiger Staat, jedoch ohne UN-Mitgliedschaft 🇺🇳[1] – 2015 Premierminister Henry PUNA dementiert anderslautenden Pressebericht, wonach Unabhängigkeit der Cook-Inseln von Neuseeland (full independence) sowie die vollständige Anerkennung durch und Vertretung bei den Vereinten Nationen [UN(O)] forciert werden soll, angeblich wird die „money and bag“-Option bevorzugt: volle Unabhängigkeit bei Beibehaltung der neuseeländischen Staatsbürgerschaft[2] – 2015 eigene UN-Mitgliedschaft 🇺🇳 der Cook-Inseln von Neuseeland abgelehnt[3]

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit: k. Ang. – 1976, 1981, 1986, 1994 und 2002 Visiten des UN-Dekolonisationskomitees [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)][1] –  seit 1946 gelistet als nicht-selbstverwaltendes Territorium [Non-Self-Governing Territory (NSGT)] der Vereinten Nationen [United Nations (Organization) [UN(O)]], UN-Dekolonisierungskomitee [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)] befasst sich mit dem Stand der  Verwirklichung der Erklärung über die Gewährung der Unabhängigkeit

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Bisherige Statusreferenden

Bisherige Statusreferenden: 2006 60,06% für und 39,94% gegen eine Freie Assoziation mit Neuseeland (Wahlbeteiligung: 94,95%; jedoch 2/3-Mehrheit erforderlich: Ergebnis abgelehnt)[1] – 2007 64,45% für und 35,65% gegen eine Freie Assoziation mit Neuseeland (Wahlbeteiligung: 88,34%; jedoch 2/3-Mehrheit erforderlich, 16 Stimmen fehlten: Ergebnis abgelehnt)[2] – 2020 Vorschlag für ein Unabhängigkeitsreferendum 2025 mit den Optionen Unabhängigkeit (independence), Freie Assoziation mit Neuseeland (self-governing in free association with New Zealand), Integration in Neuseeland (integration with New Zealand)[3]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Andere mögliche Statusoptionen

Andere mögliche Statusoptionen: Übereignung der Zuständigkeiten an Neusüdwales (New South Wales) und Gültigkeit von NSW-Gesetzen: Neusüdwales übernimmt staatliche und territoriale Regierungsdienste (transfer of service delivery responsibility to New South Wales and apply NSW law)[1] – Wiedereinverleibung des Jervis-Bucht-Territoriums in das Gebiet von Neusüdwales und Beendigung des derzeitigen Status als Commonwealth-Territoriums (reincorporation of Jervis Bay territory into New South Wales)[2] – Beibehaltung der gegenwärtigen Vereinbarungen bei verbesserter Effizienz (maintenance of current arrangements and improvement of efficiency)[3] – Aboriginalrat in der Wreck-Bucht-Gemeinde [Wreck Bay Aboriginal Community Council (WBCC)] übernimmt staatliche und territoriale Regierungsaufgaben (WBACC’s responsibility for delivering state and

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit: 1995 Gesellschaft für Pitcairn-Nachkommen (Society of Pitcairn Descendants/Sosieti u‘ de‘ Pitkernas) fordert Referendum unter UN-Aufsicht über den zukünftigen Status der Insel[1]

2015 Leute auf der Norfolk-Insel für Demokratie [Norfolk Island People for Democracy (NIPD)/Norf’k Ailen Salan f‘ Demohkrasi] fordern Statusreferendum unter UN-Aufsicht[2]

(inoffizielle U 2016) 25% der Inselbewohner befürworten die komplette Unabhängigkeit von Australien[3]

Weiterlesen ...

Autonomiepartei

Autonomiepartei bzw. Partei für die Wiedereinführung der Selbstverwaltung: 2020 Partei der Norfolk-Insel (Norfolk Island Party) [vorher Norfolk-Ozeanien-Partei (Norfolk Oceania Party) bzw. Politische Partei der Norfolk-Insel (Norfolk Political Party)]

Weitere Institutionen, die die Wiedereinführung der Selbstverwaltung unterstützen

Wappen: Ältestenrat der Norfolk-Insel

Ältestenrat der Norfolk-Insel [Norfolk Island Council of Elders (CoE)/Norf‘k Ailen Kaunsl‘ Eldas] –

Gruppe „Norfolk-Insel, insofern, eine Resolution“ (Norfolk Island, In As Much, A Resolution) –

Handelskammer der Norfolk-Insel [Norfolk Island Chamber of Commerce, Inc (CoC)/Norf’k Ailen Bes’nes Salan] –

Leute auf der Norfolk-Insel für Demokratie [Norfolk Island People for Democracy (NIPD)/Norf’k Ailen Salan f‘ Demohkrasi] [vorher Norfolks Wahl (Norfolk’s Choice)] –

Vereinte Norfolk-Gruppe [Norfolk United Group (NUG)]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bisherige Statusreferenden

Bisherige Statusreferenden: 1991 erstes Referendum: 82% gegen Diskussion des verfassungsrechtlichen Status der Norfolk-Insel durch den Ausschuss für Rechtsordnungen des Australischen Abgeordnetenhauses (Australian House of Representatives Legal Regimes Committee), Resultat jedoch von der australischen Regierung ignoriert[1] bzw. 81,24% gegen 18,05% für Anschluss an Australien für Wahlzwecke (Wahlbeteiligung: 92,04%)[2] – 1991 zweites Referendum: 82,25% gegen und 16,91% für Änderung des verfassungsrechtlichen Status; 0,84% ungültig (Wahlbeteiligung: 91,15%)[3] – 1999 71,68% gegen und 25,62% für Anschluss an Australien für Wahlzwecke (Wahlbeteiligung: 86,84%)[4] – 2015 einseitig von der Inselregierung durchgeführtes Referendum: 70,11% für und 29,89% gegen Recht auf freie Bestimmung von

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit, andere mögliche Statusoptionen, Unabhängigkeitspartei und bisherige Statusreferenden

Unabhängigkeit: k. Ang. ■ Andere mögliche Statusoptionen: Rückgabe an Tokelau 🇹🇰 (return to Tokelau)[1]nicht näher definierter Wunsch nach Revision des Status zu Amerikanisch-Samoa 🇦🇸 und den Vereinigten Staaten 🇺🇸 (clarification of the Swains Island relationship with American Samoa and the United States of America)[2]Unabhängigkeitspartei: k. Ang. ■ Bisherige Statusreferenden: k. Ang.

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Logo: UN-Dekolonisierungskomitee

Unabhängigkeit: seit 1946 gelistet als nicht-selbstverwaltendes Territorium [Non-Self-Governing Territory (NSGT)] der Vereinten Nationen [United Nations (Organization) [UN(O)]], UN-Dekolonisierungskomitee [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)] befasst sich mit dem Stand der  Verwirklichung der Erklärung über die Gewährung der Unabhängigkeit – 2012 US-Kongressabgeordneter für Amerikanisch-Samoa, Faleomavaega Eni HUNKIN, fordert ebenso wie Gouverneur Togiola TULAFONO mehr Autonomie oder Unabhängigkeit bzw. Freie Assoziation mit den Vereinigten Staaten[1]

Weiterlesen ...

Andere Statusoptionen und Unabhängigkeitspartei

Andere Statusoptionen: Freie Assoziation mit Vereinigten Staaten 🇺🇸 (Compact of Free Association with the United States)[1] – Integration als (51.) US-Bundesstaat 🇺🇸 Amerikanisch-Samoa (statehood)[2] – US-Commonwealth-Territorium 🇺🇸 (Commonwealth territory)[3] – Vereinigung mit Samoa 🇼🇸 (unification)[4] – Zusammenschluss der verbliebenen US-Territorien im Pazifik Amerikanisch-Samoa, Guam 🇬🇺 und Nördliche Marianen 🇲🇵 sowie ggf. der durch Freie Assoziierungsabkommen mit den Vereinigten Staaten 🇺🇸 verbundenen, derzeit souveränen Staaten Marshall-Inseln 🇲🇭, Mikronesien 🇫🇲 und Palau 🇵🇼 als (51.) US-Bundesstatt bzw. Anschluss dieser Gebiete an den aktuellen US-Bundesstaat 🇺🇸 Hawaiʻi zu „Groß-Hawaiʻi“ (Greater Hawaiʻi)[5] Unabhängigkeitspartei: k. Ang.

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Logo: UN-Dekolonisierungskomitee

Unabhängigkeit: seit 1946 gelistet als nicht-selbstverwaltendes Territorium [Non-Self-Governing Territory (NSGT)] der Vereinten Nationen [United Nations (Organization) [UN(O)]], UN-Dekolonisierungskomitee [U.N. Special Committee on Decolonization bzw. Committee of 24 (C-24)] befasst sich mit dem Stand der  Verwirklichung der Erklärung über die Gewährung der Unabhängigkeit

Andere Statusoptionen und Unabhängigkeitspartei

Flaggenvorschlag: Vorschlag für „Puerto Virgo“
Flaggenvorschlag: Vorschlag für „Puerto Virgo“

Andere mögliche Statusoptionen: Anschluss an die Vereinigten Staaaten 🇺🇸 als Teil eines bestehenden US-Bundesstaates bzw. Inkorporiertes US-Territorium (Incorporated US Territory)[1] – Freie Assoziation mit den Vereinigten Staaten 🇺🇸 (Free Association with the United States)[2] – Integration als (51.) US-Bundesstaat 🇺🇸 Amerikanische Jungfern-Inseln (statehood)[3] – US-Commonwealth-Territorium 🇺🇸 (Compact of Federal Relations Commonwealth)[4] – Vereinigung mit den Britischen Jungfern-Inseln 🇻🇬 zu Jungfern-Inseln (Greater Virgin Islands)[5] – Zusammenschluss mit Puerto Rico 🇵🇷 zu „Groß-Puerto Rico“ (Greater Puerto Rico), „Commonwealth PRUSVI“ bzw. „Commonwealth Prusvi“ (Commonwealth of PRUSVI bzw. Commonwealth Prusvi) bzw. „Puerto Virgo“, ggf.

Weiterlesen ...