Steckbrief

Fläche: 322 km²
Bevölkerungszahl: (F 2016) 24.548 Einwohner
Hauptort: kein Hauptort, jede Insel hat ihr eigenes administratives Zentrum: Kralendijk auf Bonaire, The Bottom auf Saba und Oranjestad auf Sint Eustatius
Amtssprachen: Niederländisch (nld), Papiamentu (pap) (auf Bonaire) und Englisch (eng) (auf Saba und Sint Eustatius)
Währung: 1 US-Dollar (USD/840) = 10 Dime = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: s. Bonaire 🇧🇶, Saba und Sint Eustatius

 

Anmerkung: (bisher noch) keine einheitlichen Strukturen

Landesname und Etymologie

Landesname: BES-eilanden bzw. Caribisch Nederland (niederländisch) – islanan BES bzw. Hulanda Karibense („papimentu“: „bonaireanisch“ und „curaçaoanisch“) bzw. islanan BES bzw. Caribe Hulandes („papiamento“: „arrubanisch“) – BES Islands bzw. Caribbean Netherlands (englisch) – las Islas BES bzw. Caribe Neerlandés (spanisch) – 荷 蘭 加 勒 比 區 (chinesisch) – les Îles BES bzw. les Pays-Bas caribéens (französisch) – Ilhas BES bzw. Países Baixos Caribenhos (portugiesisch) ■ Offiziell: BES-Inseln bzw. Karibische Niederlande – BES-eilanden bzw. Caribisch Nederland (niederländisch) – islanan BES bzw. Hulanda Karibense („papimentu“: „bonaireanisch“ und „curaçaoanisch“) – BES Islands bzw. Caribbean Netherlands (englisch) ■ Etymologie: BES Abkürzung für Bonaire,

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: Christmas Island [ˈkrɪsməs ˈaɪlənd] [Kurzform: CI] (englisch) – 圣 诞 岛 bzw. Shèngdàndăo (chinesisch) – 聖 誕 島 (chinesisch: kantonesisch) – Pulau Krismas (malaiisch) – เกาะคริสต์มาส (thai) – Pulo ng Pasko („tagalog“) – Pulau Christmas bzw. Pulau Natal (indonesisch) – Остров Рождества (russisch) – கிறிஸ்துமசு தீவு bzw. Kirismas Thivu (tamilisch) – جزيرة عيد الميلاد (arabisch) – Christmaseiland bzw. Kersteiland (niederländisch) – Νήσος των Χριστουγέννων (griechisch) – Isola del Natale bzw. Isola di Natale (italienisch) – جزیره کریسمس (farsi) – Ilha Christmas bzw. Ilha do Natal (portugiesisch) – Pulau Krismes bzw. Pulu Christmas („kokos-malaiisch”) ■ Amtliche Langform: Territorium der Weihnachts-Insel

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: Turks and Caicos Islands [ˈtɜrks əndˈkeɪkəs ˈaɪləndz] bzw. [ˈtɜrks ənd ˈkeɪkoʊs ˈaɪləndz] (TCI) (englisch) – Ziltik bzw. Zil Tik e Kayiko bzw. Zile’Turk ak Kaïko (haitianisch) – las Islas Turcas y Caicos (spanisch) – Babueca & Caicos (lucayanisch, Sprache der Ureinwohner) ■ Offiziell: Turks- und Caicos-Inseln – Turks and Caicos Islands (englisch) ■ Etymologie: Turks-Inseln: benannt nach der lokalen Kaktusart echinocactus myriostigma mit scharlachroten Blüten, die einem türkischen Filzhut ähneln – Caicos-Inseln: 1. abgeleitet von spanisch „cayos“ = „Cays/kleine Inseln“; 2. von lucayanisch caya hico = „Inselkette“ abgeleitet

Steckbrief

Réunion bzw. La Réunion [ʀeyˈnjɔ̃]

 

Fläche: 2.512 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 842.767 Einwohner
Regierungs- und Parlamentssitz: Saint-Denis/Sin-Dni[1] auf Réunion
Sitze der Obersten Gerichte: Sainte-Clotilde (Sint-Klotild) und Saint-Pierre (Sin-Pièr) auf Réunion
Amtssprache: Französisch (fra)
Währungen: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent
regionale Komplementärwährung seit 2015: Réu (Réu)
Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage integraler Bestandteil der EU 🇪🇺

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: La Réunion [ʀeyˈnjɔ̃] bzw. Île de la Réunion (französisch) – la Rénion, (la) Rényon, Reynon bzw. Larenyion („réunion-kreolisch“) – La Réunion (madegassisch) – 留 尼 旺 (chinesisch – „yue“) – 留 尼 汪 bzw. Liúníwāng (dăo) (chinesisch – „mandarin“) – ரீயூனியன் bzw. Meendum Yinaidhal bzw. Reunion (tamilisch) ■ Amtliche Langform: Überseedépartement Réunion – Département d’Out’e-Mer de la Réunion (französisch) – La Rényon, départman “d’Outre-Mer“ („réunion-kreolisch“) ■ Etymologie: 1793 nach der Vereinigung der Marseiller und der Montagnards (Anhänger der Bergpartei) in Paris benannt, französisch „réunion“ = „Wiedervereinigung“

Geografische Lage

Geografische Lage: 10º 30′ S, 105º 40′ E – Südostasien, Indischer Ozean, zwischen Java (Indonesien 🇮🇩) und den Kokos-(Keeling-)Inseln 🇨🇨 (Australien 🇦🇺)

Landesname und Etymologie

Landesname: Northern Mariana Islands [ˈnɔrðərn ˈmɛəriˈænə ˈaɪləndz], [ˈnɔrðərn ˈmær iˈænə ˈaɪləndz], [ˈnɔrðərn mɛəriˈænə ˈaɪləndz] bzw. [ˈnɔrðərn ˌmæriˈænə ˈaɪləndz] (NMI) [Kurzform: Northern Marianas] (englisch) – Islas Marianas bzw. Notte Marianas bzw. Notti Islas Marianas bzw. Sangkattan na Islas Marianas bzw. Sangkattan na Islands Marianas Siha bzw. Sankattan Siha Na Islas Mariånas bzw. Sankattan Siha Na Islas Marianas („chamorro“) – Téél Falúw  kka Efáng lóll Marianas bzw. Téél Falúw Kka Efáng Mellól Marianas bzw. Téél Falúw kka falúwasch efáng Marianas bzw. Téél Falúwasch Marianas („saipan-karolinisch“) – Northern Mariana Islands (filipino) bzw. Hilagang Kapuluang Mariana („tagalog”) – 北 马 里 亚 纳 群

Weiterlesen ...

Geografische Lage

Geografische Lage: Bonaire: 12º15′ N, 68º 15′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln unter dem Winde, ABC-Inseln, zwischen Curaçao

🇨🇼 (auch Niederlande 🇳🇱) und den 72 Bundesdependenzen (Venezuela 🇻🇪) –

Saba: 17º 38′ N, 63º 13′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Leeward-Inseln, SSS- bzw. Triple S-Inseln, zwischen Anguilla

🇦🇮 (Vereinigtes Königreich 🇬🇧), Saint-Barthélemy 🇧🇱, Saint-Martin (beide Frankreich 🇫🇷) sowie Saint Kitts und Nevis 🇰🇳

Sint Eustatius: 17º 30′ N, 63º 00′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Leeward-Inseln, SSS- bzw. Triple S-Inseln, zwischen Saba (auch Niederlande

Weiterlesen ...

Steckbrief

Fläche: 18.575,5 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 268.767 Einwohner
Hauptort: Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/ Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea)[1] auf Grande Terre
Amtssprache: Französisch (fra) [lingua franca]
Währungen: 1 CFP-Franc (XPF/953) = 100 Centimes
regionale Komplementärwährung in Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea)
seit Dezember 2014: Mana (Mana) in Couponform
Einführung des Euros möglich, sofern sich Französisch-Polynesien 🇵🇫, Neukaledonien 🇳🇨 und Wallis und Futuna 🇼🇫 einigen, Französisch-Polynesien hat bereits 2006 zugestimmt
Verhältnis zur EU 🇪🇺: kein EU-Gebiet, aber als verfassungsrechtlicher Teil eines EU-Mitgliedsstaates mit der EU assoziiertes Überseeisches Land und Gebiet

Weiterlesen ...

Landesname und Etymologie

Landesname: la Nouvelle-Calédonie [nuvɛlkaledɔ’n’], „la Calédonie“ [kaledɔ’n’] bzw. „Caillou“ [ka.ju] (französisch) – Niu-Kaletonia („wallisianisch“) – Kaledonia („drehu“) – Kaledonia Anyar (javanisch) – Kaledonia Baru (indonesisch) – Kaledronia bzw. Nouvelle-Calédonie[1] („nengone“) – Nueva Caledonia (italienisch) – Kalédoni bzw. Karitonia („paicî“) – Nouvelle-Calédonie („xârâcùù“)[2] – Calédoni bzw. Kalédöni („ajië“) – Niu Taratoni (tahitianisch) – Niu-Kaletonia („futunianisch“) – Caledronia bzw. Kaledronia („iaai“) – Calédoni, Calédonie, Kalédoni bzw. Kanaky Nouvelle-Calédonie („cèmuhî“) – Nueva Caledonia (spanisch) – Tân Ca-lê-đô-ni (vietnamesisch) – Kanaky („kwenyii“) – Kaledoni („bwatoo“) – Kaledoni („bislama“) – Kanaky („jawe“) – Kaledoni („tayo“) – Nova Calédonia bzw. Caledônia (portugiesisch) – 新喀里多尼亞

Weiterlesen ...

Steckbrief

Martinique [maʀtiˈnik]

 

Fläche: 1.102 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2014) 383.911 Einwohner
Hauptort: Fort-de-France (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)[1] auf Martinique  
Amtssprache: Französisch (fra)
Währungen: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent
geplante regionale Komplementärwährung auf Martinique oder Dominica: Coco (Coco)
Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage integraler Bestandteil der EU 🇪🇺

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Landesname und Etymologie

Landesname: la Martinique [maʀtiˈnik] (französisch) – Lamatinik, Matinik, Matnik bzw. Martinik („martinique-kreolisch“) – Matinik bzw. Matnik (haitianisch) – Matinik bzw. Martinik („französisch-guyana-kreolisch“) – मार्टीनिक (hindi) – مارتينيك (arabisch) – 馬 提 尼 克 (chinesisch) – Juacacaéra (karaibisch für „Insel der Leguane“, Sprache der Ureinwohner) – Madinina (karaibisch „Insel der Blumen“, Sprache der Ureinwohner) ■ Amtliche Langform: Territoriale Gebietskörperschaft Martinique – Collectivité territoriale de Martinique (CTM) (französisch) – Kominote nan Matinik („martinique-kreolisch“) ■ Etymologie: von dem italienischen Seefahrer Christopher KOLUMBUS (Cristoforo COLOMBO) nach dem Tag der Entdeckung am 12.11.1502, dem Tag des Heiligen Martins, benannt

Hashtags

#NouvelleCaledonie #NouvelleCalédonie #NouvelleCaledonie🇳🇨 #Calédonie #NewCaledonia #NouvelleCaledonieTourisme #Voyagezaveclecoeur

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: k. offizielle Verwaltungsgliederung – BES-Inseln bzw. Karibische Niederlande als Oberbegriff für 3 Inseln: Bonaire 288 km² [Hauptort: Kralendijk], Saba 13 km² [Hauptort: The Bottom] und Sint Eustatius 21 km² [Hauptort: Oranjestad]

Geografische Lage

Geografische Lage: 21º 30′ ‘, 165º 30′ ‘ – Ozeanien, Südpazifik, Melanesien, zwischen dem Korallensee-Inselterritorium, der Norfolk-Insel 🇳🇫 (beide Australien 🇦🇺) und Vanuatu 🇻🇺

Geografische Lage

Geografische Lage: 21º 45′ N, 71º 35′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Große Antillen, Bahamas-Inselkette, zwischen den Bahamas 🇧🇸 und Hispaniola bzw. der Dominikanischen Republik 🇩🇴 und Haiti 🇭🇹

Geografische Lage

Geografische Lage: 15º 12′ ‘, 145º 45′ ‘ – Ozeanien, Südpazifik, Mikronesien, Marianen, zwischen Guam 🇬🇺 (Vereinigte Staaten 🇺🇸), den Ogasawara-Inseln und Okinotorishima (beide Japan 🇯🇵)

Fläche

Fläche: 18.575,5 km² – bestehend aus: Belep-Inseln (Îles Belep) 69,5 km² (70 km²; 220 km²); Chesterfield-Inseln (Îles Chesterfield) 1,01 km²; Entrecasteaux-Riffe (Récifs d’Entrecasteaux) bzw. Huon-Inseln (Îles Huon) 0,7 km² (0,13 km²); Grande-Terre [Mëëk bzw. Mëëke] 16.750 km² (16.350 km²; 16.360,8 km² bzw. 16.494 km²); Hunter-Insel (Île Hunter/Umaeneag) 2 km² (0,6 km²; 1 km²); Loyalitäts-Inseln (Îles Loyauté) 1.980,9 km² (1.981 km²; 2.072 km²; 2.200 km²) [Lifu (Île Lifou/Drehu) 1.207,1 km² (1.150 km2; 1.196 km²; 1.196,1 km²); Maré (Île Maré/Megöni, Mengoni bzw. Nengone) 641,7 km² (650 km²); Ouvéal [Île Ouvéa/Iaai/Uvea] 132,1 km² (130 km²) und Tiga (Île Tiga/Tixa) 2 km²];

Weiterlesen ...

Fläche

Fläche: 457,1 km² – bestehend aus: Nördliche Inseln (Northern Islands; traditionell: Gani Islands/Islas sangkattan bzw. Islas sankattan bzw. Sankatan Na Islas; traditionell: Gåni[1]) [bestehend aus: Agrihan/ Agrigan bzw. Agrihan/Aghariighan bzw. Aghériighan[2] 30 km² (29,53 km²; 40,0 km²); Aguiguan bzw. Aguijan/Agrigan bzw. Aguiguan/Iwal bzw. Uwal 7,0 km²; Alamagan/Alamågan/ Alamwaghil bzw. Lalomwaaghil bzw. Lólomwáághil 11,40 km² (11,0 km²); Anathan/Anatåhån/Alataal  bzw. Lataal 32 km² (30,8 km²; 32,38 km²); Asuncion/Asuncion/Songoschól bzw. Songoschol 33,7 km² (7,25 km²; 7,4 km²); Farallon de Medinilla (FDM)/Farallon de Medinilla bzw. Farralon di Mendiya/Fuwul Pil 2 km² (0,81 km²; 0,9 km²); Farallon de Pajaros bzw. Uracas/Farallon

Weiterlesen ...

Fläche

Fläche: 430 km² – bestehend aus[1]: Caicos-Inseln (Caicos Islands) [bestehend aus: Kleine Caicos-Inseln (Caicos Cays) [bestehend aus: Dellis-Insel (Dellis Cay) 2,10 km² (2,27 km²; 2,3 km²); Donna-Insel (Donna Cay) 0,36 km² ; Eidechsen-Insel (Lizard Cay); Fort George-Insel (Fort George Cay) 0,85 km² (0,3 km²); Kiefern-Insel (Pine Cay) 4,21 km² (2,8 km²; 3,2 km³); Kleine Wasser-Insel (Little Water Cay) 0,6 km² (0,64 km²); Mangroven-Insel (Mangrove Cay) 1,14 km²; Papageien-Insel (Parrot Cay) 5,6 km² (5,63 km²; 10 km²); Sinkende Insel (Sinking Cay); Stubbs-Insel (Stubbs Cay) ca. 0,9 km²; Vogel-Insel (Bird Cay) und Wasser-Insel (Water Cay) 3,5 km²] –

Mittel-

Weiterlesen ...

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: 3 Provinzen (provinces), 33 Gemeinden (communes): Nordprovinz (Province Nord) 9.582,6 km² [Hauptort: Koné (Koohne, Koohnê, Kone bzw. Koonê/Koohne/Koohni)[1] auf Grande-Terre] mit den Gemeinden Belep bzw. Bélep (Dau Ar)[2] 69,5 km² [Waala auf der Art-Insel]; Canala (Xârâcùù)[3] 438,7 km²; Hienghène (Hyehen)[4] 1.068,8 km²; Houaïlou (Waa Wi Lûû)[5] 940,6 km²; Kaala-Gomen (Bwapanu bzw. Kaola Göme)[6] 718,2 km²; Koné (Koohne, Koohnê, Kone bzw. Koonê/Koohne/Koohni) 373,6 km²; Kouaoua (Kaa Wi Paa)[7] 383,0 km²; Koumac (kumaâc/Khû Mwak, Kou Mac bzw. Kumac)[8] 550,0 km²; Ouégoa (Wegoa)[9] 656,8 km²;

Weiterlesen ...

Stammesgebiete

Stammesgebiete (terres coutumières): (2012[1]) Nordprovinz (Province Nord) 2.439,04 km² von 9.582,6 km² (25%) [bestehend aus den Gemeinden Belep bzw. Bélep (Dau Ar) 55,59 km² von 69,5 km² (80%); Canala (Xârâcùù) 136,71 km² von 438,7 km² (31%); Hienghène (Hyehen) 328,94 km² von 1.068,8 km² (31%); Houaïlou (Waa Wi Lûû) 210,59 km² von 940,6 km² (22%); Kaala-Gomen (Bwapanu/Kaola Göme) 180,63 km² von 718,2 km² (25%); Koné (Koohne, Koohnê, Kone bzw. Koonê/Koohne/Koohni) 199,51 km² von 373,6 km² (53%); Kouaoua (Kaa Wi Paa) 40,24 km² von 383,0 km² (11%); Koumac (kumaâc/Khû Mwak, Kou Mac bzw. Kumac) 36,12 km² von 550,0 km² (7%);

Weiterlesen ...

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: 4 Gemeinden (municipalities): Nordinseln (Northern Islands Municipality/Municipat Sankatan Na Islas) 150,2 km² [Verwaltungssitz bzw. Sitz des Bürgermeisters [Northern Islands Mayor’s Office (NIMO)/Offisinan Atkadin Sankatan Na Islas] seit Vulkanausbruch 1981 in Capitol Hill/Capitol Hill/Asúngúl auf Saipan/Saipan/Seipél; traditionell in Shomushon auf Pagan/Pågan/Paaghang[1]] –

Rota/Rota bzw. Luta/Luta bzw. Luuta 85 km² [Verwaltungssitz bzw. Sitz des Bürgermeisters [Rota Mayor’s Office (RMO)] in Songsong Village auf Rota/Rota bzw. Luta/Luta bzw. Luuta] –

Saipan/Saipan/Seipél [Verwaltungssitz bzw. Sitz des Bürgermeisters [Saipan Mayor’s Office (SMO)] in Oleai auf Saipan/Saipan/Seipél] 120,4

Weiterlesen ...

Parallelstrukturen auf Stammesebene

Parallelstrukturen auf Stammesebene: 57 Stammesdistrikte (districts coutumiers bzw. grandes-chefferies)[1]: Stammesgebiet Ajië-Arhö mit den Distrikten Bas Nindien [mit den Stämmen Boeareu, Gouaraoui, Mé, Meareu bzw. Méareu (Mèè aree), Nedivin bzw. Nédivin (Nédii vâraâ), Nindiah, Ouessoin und Roibahon]; Boréaré [mit den Stämmen Boréaré, Coula (Kuru raa), Karagreu]; Haut Nindien [mit den Stämmen Gonde bzw. Gondé (Go mö dè), Medaouya, Nérin (Né arhââ), Nessakouya bzw. Nessa Kouya (Nérhexa i Kwéaa) und Oingo]; Muéo [mit den Stämmen Gohapin, Montfaoué, Nekliai-Kradji bzw. Nékliai, Népou, Nétéa und Ouendji][2]; Néouyo [mit den Stämmen Gouareu, Kamouï, Kapoué, Kua (Wa‘), Néaoua (Né awa), Néoa (Né

Weiterlesen ...

Geografische Lage

Geografische Lage: 14º 40′ N, 61º 00′ W – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Windward-Inseln, zwischen Dominica 🇩🇲 und Saint Lucia 🇱🇨

Verantwortliche mutterländische Institution

Logo: französisches Ministerium für Überseegebiete

Verantwortliche mutterländische Institution: Generaldirektion für Überseegebiete des französischen Ministeriums für Überseegebiete [Direction générale des outre-mer (DGOM), Ministère des outre-mer (MOM)] in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: 6 Distrikte (districts): Grand Turk [Hauptort: Cockburn Town]; Mittel-Caicos (Middle Caicos) [Hauptort: Conch Bar]; Nord-Caicos (North Caicos) [Hauptort: Bottle Creek]; Providenciales und West-Caicos (Providenciales and West Caicos) [Hauport: Blue Hills]; Salt Cay [Hauptort: Balfour Town]; Süd-Caicos und Ost-Caicos (South Caicos and East Caicos) [Hauptort: Cockburn Harbour]

Politischer Status quo

Politischer Status quo: 1946 französisches Überseeterritorium [territoire d’outre-mer (TOM)], 1988 französisches Überseeterritorium mit Sonderstatus (statut particulier), 1998 Überseeterritorium mit provisorischem, erweitertem Sonderstatus [collectivité sui generis (CSG) bzw. collectivité de son propre genre], 2003 in französische Überseeische Gebietskörperschaft mit Sonderstatus [collectivité d’outre-mer (COM) à statut particulier] umbenannt[1], wird teilweise auch als französisches Überseegebiet [pays d’outre-mer (POM)] bezeichnet[2]

Weiterlesen ...

Verhältnis zur EU 🇪🇺

Verhältnis zur EU 🇪🇺: kein EU-Gebiet, aber als verfassungsrechtlicher Teil eines EU-Mitgliedsstaates mit der EU assoziiertes Überseeisches Land und Gebiet (ÜLG) [Overseas Country and Territory (OCT)/Pays et territoire d’outre-mer (PTOM)][1]: minimale Anwendbarkeit von Europarecht (Application of EU law/application du droit de l’Union)[2] – teilweise EU-Binnenmarkt (EU single market/Marché commun européen)[3] – EURATOM-Gebiet[4] – kein einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, Europäischer Zahlungsraum, S€PA- bzw. SEPA-Gebiet [Single Euro Payments Area (SEPA area)/zone SEPA][5], aber als „SEPA-Gebietskörperschaften im Pazifik“ (SEPA COM Pacifique) an diesen angebunden[6] – Mitglied im Verband der Überseeischen Länder und Gebiete der Europäischen Union

Weiterlesen ...

Selbstverwaltungsorgan

Emblem: Regierung von Neukaledonien
Emblem: Regierung von Neukaledonien
Bild: Regierungsgebäude in Nouméa

Selbstverwaltungsorgan: Regierung von Neukaledonien [Gouvernement de la Nouvelle-Calédonie (GNC)] im Regierungsgebäude (Hôtel du gouvernement de la Nouvelle-Calédonie) in Nouméa (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea) 

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Fläche

Fläche: 1.102 km² – bestehend aus: Martinique 1.100 km² mit Birnbaum-Insel (Îlet Poirier) 0,021 km²; Cabrits-Insel (Îlet Cabrits) 0,04 km²; Chanel-Insel (Îlet Chanel) 0,8 km²; Diamanten-Felsen (Rocher du Diamant) 0,06 km²; Durchbohrte Insel (Îlet Percé) 0,005 km²; Federkronen-Insel (Îlet Aigrettes) 0,002 km²; Frauen-Insel (Îlet Madame) 0,03 km²; Fregatten-Insel (Îlet Frégate) 0,01 km²; Große Insel (Gros Îlet) 0,12 km²; Hardy-Insel (Îlet Hardy) 0,026 km²; Kleine Grenada-Insel (Îlet Petite Grenade) 0,05 km²; Kleine Insel (Petit Îlet) 0,01 km²; Kleine Martinique-Insel (Îlet Petite Martinique) 0,05 km²; Kleine Vincent-Insel (Îlet Petit Vincent) 0,005 km²; Lange Insel (Îlet Long) 0,12 km²; Lavigne-Insel (Îlet

Weiterlesen ...

Mutterland

Flagge: Mutterland Vereinigte Staaten

Mutterland: Vereinigte Staaten (von Amerika) 🇺🇸 [United States [of America (USA)]/Istådus Unidus/Téél Falúw  Ameerikka]

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Mutterland

Flagge: Mutterland Frankreich
Wappen: Mutterland Frankreich
Logo: Französische Republik

Mutterland: Frankreich 🇫🇷 (France/Frans bzw. France)

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Hauptort

Wappen: Nouméa
Wappen: Nouméa
Logo: Nouméa
Bild: Nouméa auf Grande-Terre

Hauptort (exekutiv, legislativ und judikativ): Nouméa [numeˈa] bzw. [nuˈmeɪə] (Nouméa/Numea/Numiâ/Nouméa/Nûûmèa/Nouméa bzw. Numea/Nouméa bzw. Nuumiè/Nuumia/Nouméa/Nouméa/Numea) auf Grande Terre

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Verantwortliche mutterländische Institution

Logo: französisches Ministerium für Überseegebiete

Verantwortliche mutterländische Institution: Generaldirektion für Überseegebiete des französischen Ministeriums für Überseegebiete [Direction générale des outre-mer (DGOM), Ministère des outre-mer (MOM)] in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Sitze einiger Ministerien und Regierungsinstitutionen

Sitze einiger Ministerien und Regierungsinstitutionen: u. a. Boulouparis (Berepwari), Bourail (Börai, Burai, Bûraï, Bu Rhai bzw. Bu Rhaï), Koné (Koohne, Koohnê, Kone bzw. Koonê/Koohne/Koohni), Koumac (kumaâc/Khû Mwak, Kou Mac bzw. Kumac), La Foa, Païta (Pwaita bzw. Pwéita), Poindimié (Pwêêdiwimiâ bzw. Pwêêdi Wiimîâ/Pwêêdi wimiââ bzw. Pwödimiê) und Voh (Vook/Voo) auf Grande Terre sowie Fayaoué (Hwenegei/Fajawe) auf Ouvéa, Tadine (Tadin) auf Maré sowie Wé auf Lifu[1]

Weiterlesen ...

Verantwortliche mutterländische Institution

Siegel: Büro für Insuläre und Internationale Angelegenheiten
Flagge: US-Innenministerium
Flagge: US-Innenministerium
Siegel: US-Innenministerium
Siegel: US-Innenministerium

Verantwortliche mutterländische Institution: Politik- und Verbindungsabteilung des Büros für Insuläre und Internationale Angelegenheiten des US-Innenministeriums [Policy & Liaison Division of the Office of Insular and International Affairs (OIA) of the U. S. Department of the Interior (DOI)] in Washington DC, Vereinigte Staaten 🇺🇸[1]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Verfassung

Verfassung: 1975 Vertragsübereinkunft (Covenant Agreement) mit den Vereinigten Staaten 🇺🇲[1], 1986 vollständig in Kraft – und 1978 Verfassung des Bundes der Nördlichen Marianen (Constitution of the Commonwealth of the Northern Mariana Islands/Konstitusion Commonwealth Notti Marianas bzw. Konstitusion i Commonwealth gi Sangkattan na Islas Marianas bzw. Kunstitusion Sangkattan na Marianas/Allégh Lapalap ye Téél Falúw Kka Efáng Mellól Commonwealth bzw. Apilúghúlúghúl Commonwealth Téél Falúw kka Efáng lóll Marianas)[2], seitdem novelliert

Weiterlesen ...

Verhältnis zur EU 🇪🇺

Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage (GÄR) [Outermost Regions (OR bzw. OMR)/Régions ultrapériphériques (RUP)] integraler Bestandteil der EU 🇪🇺[1]: Anwendbarkeit von Europarecht (Application of EU law/application du droit de l’Union) mit Ausnahmen[2] – EU-Binnenmarkt (EU single market/Marché commun européen)[3] – EURATOM-Gebiet[4] – Eurozone, Euroraum bzw. Euro-Währungsgebiet (euro area bzw. euro zone/Zone euro) 💶 [5] und einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, Europäischer Zahlungsraum, S€PA- bzw. SEPA-Gebiet [Single Euro Payments Area (SEPA area)/zone SEPA][6] – Unionsbürgerschaft (EU citizenship/Citoyenneté de l’Union)[7] – Wahlrecht bei Wahlen zum Europäischen Parlament (EU elections/Élections du Parlement européenne)

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Mutterland

Flagge: Mutterland Frankreich
Wappen: Mutterland Frankreich
Logo: Französische Republik

Mutterland: Frankreich 🇫🇷 (France/Frans)

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Selbstverwaltungsorgan der Region Réunion

Bild: Haus der Region in Saint-Denis/Sin-Dni auf Réunion

Selbstverwaltungsorgan der Region Réunion: Regionalrat von Réunion (Conseil Régional de la Réunion bzw. Conseil Régional bzw. Région Réunion/Konsèy réjional, Konsèy Rézional bzw. Konsèy Rézyonal) im Haus der Region Pierre LAGOURGUE (Hôtel de Région Pierre LAGOURGUE) in Saint-Denis/Sin-Dni –

Zweigstellen Ost (Antenne Est) in Saint-André (Sin-André) mit Nebengebäude (Annexe) in Saint-Philippe (Sin-Filip); Süd (Antenne Sud) in Saint-Pierre (Sin-Pièr) mit Nebengebäude (Annexes) in Saint-Pierre (Sin-Pièr), Le Tampon (Tanpon), Saint-Joseph (Sin-Zosèf) und Les Avirons (Zaviron) sowie

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Verantwortliche mutterländische Institution

Logo: französisches Ministerium für Überseegebiete

Verantwortliche mutterländische Institution: Generaldirektion für Überseegebiete des französischen Ministeriums für Überseegebiete [Direction générale des outre-mer (DGOM), Ministère des outre-mer (MOM)] in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Regierungs- und Parlamentssitz

Bild: Saint-Denis/Sin-Dni auf Réunion
Bild: Schild in Saint-Denis/Sin-Dni auf Réunion

Regierungs- und Parlamentssitz (exekutiv und legislativ): Saint-Denis [sɛ̃dni]/Sin-Dni[1] auf Réunion

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Verhältnis zur EU 🇪🇺

Verhältnis zur EU 🇪🇺: EU-Gebiet bzw. als Gebiet in Äußerster Randlage (GÄR) [Outermost Regions (OR bzw. OMR)/Régions ultrapériphériques (RUP)] integraler Bestandteil der EU 🇪🇺[1]: Anwendbarkeit von Europarecht (Application of EU law/application du droit de l’Union) mit Ausnahmen[2] – EU-Binnenmarkt (EU single market/Marché commun européen)[3] – EURATOM-Gebiet[4] – Eurozone, Euroraum bzw. Euro-Währungsgebiet (euro area bzw. euro zone/Zone euro) 💶 [5] und einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum, Europäischer Zahlungsraum, S€PA- bzw. SEPA-Gebiet [Single Euro Payments Area (SEPA area)/zone SEPA][6] – Unionsbürgerschaft (EU citizenship/Citoyenneté de l’Union)[7] – Wahlrecht bei Wahlen zum Europäischen Parlament (EU elections/Élections du Parlement européenne)

Weiterlesen ...

Staatsoberhaupt

Standarte: Frankreich
Portraitfoto: französischer Präsident Emmanuel MACRON
Bild: Élysée-Palast

Staatsoberhaupt: gewählter, nicht-ansässiger französischer Präsident (Président) Emmanuel MACRON [Die Republik in Bewegung [La République en Marche! (LREM, LRM bzw. REM)], ehemals Bewegung „Vorwärts“ [En Mache! (EM! bzw. EM)]], seit 2017-05-14, im Élysée-Palast (Palais de l’Élysée) in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Selbstverwaltungsorgan

Flagge: Weihnachts-Insel
Flagge: Weihnachts-Insel
Logo: Lokalverwaltung des Verwaltungsgebietes der Weihnachts-Insel
Bild: George Fam-Zentrum auf der Weihnachts-Insel

Selbstverwaltungsorgan: Lokalverwaltung des Verwaltungsgebietes der Weihnachts-Insel [Shire of Christmas Island (SOCI)/Shire Pulau Krismas/聖誕島市議會] im Verwaltungsbüro (Shire Office) im George Fam-Zentrum (George Fam Centre) in Settlement bzw. The Settlement auf der Weihnachts-Insel

Selbstverwaltungsorgan

Selbstverwaltungsorgan: Regierung des Bundes der Nördlichen Marianen [Commonwealth of the  Northern Mariana Islands] im Büro des Gouverneurs (Governor’s Office) im Juan A. Sablan-Gedenkgebäude (Juan A. Sablan Memorial Building) in Capitol Hill auf Saipan

Territoriale Dienste

Territoriale Dienste: Arbeiten und Dienste (Works and Services): Friedhof (Cemetary), Parks und Gärten (Parks and Gardens), Transport und Arbeiten (Transport and Works) und Zentrale Straßenbehörde (Central Road Authority) – Freizeitdienste (Recreation Services): Busverkehr (Bus Services) – Häuserbau und -planung (Building and Planning): Baugenehmigungen (Building Approvals), Denkmalschutz (Heritage Protection) und Raumnutzung (Land Use) – Kommunale Dienste (Community Services): Immigration und Staatsbürgerschaft (Immigration and Citizenship), Jugendaktivitäten (Youth Activities), kommunale Sozialhilfe (Communty Welfare Fund), öffentliche Bücherei (Public Library), öffentliche Einrichtungen (Community Facilities), öffentliche Veranstaltugen (Community Events), Rentner (Senior Citizens) und „The Islander“-Newsletter (“The Islander” newsletter) – Umweltdienste (Environmental Services): Abfalldienste (Waste Services), Nahrungsmittelverkauf

Weiterlesen ...

Mutterländische Hoheitsbereiche

Mutterländische Hoheitsbereiche: folgende Ressorts werden von der Regierung Westaustraliens (Western Australia Government) in Perth im Auftrag der australischen Bundesregierung (Australian Government) durch Vereinbarungen zur Dienstleistungserbringung [(service delivery arrangements (SDAs)] wahrgenommen[1]: Bodennutzung und -planung (Planning) – Feuerwehr und Notfalldienste (Fire and Emergency Services) – Finanzen (Finance) – Fischerei (Fisheries) – Gehalts- und Zulagentribunal (Salaries and Allowances Tribunal) – Generalstaatsanwaltschaft (Attorney General): Fürsprache, Vormundschaft und Verwaltung (Advocacy, guardianship and administration), Koordination für Rechte, Gesetzesentwürfe, Politik und Multi-Agentur-Arbeit für die Regierung (Legal, legislative drafting, policy and multi-agency co-ordination for government), Register für Geburten, Tote, Hochzeiten und Namensänderungen (registration of births, deaths,

Weiterlesen ...

Hauptinsel

Siegel: Gemeinde Saipan
Bild: Saipan/Saipan/Seipél

Hauptinsel bzw. „Hauptstadtinsel“: Saipan [saɪ’p‘n], [saɪ’p‘n] bzw. [’s‚ɪpæn]/Saipan/Seipél[1], [2]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Hauptort bzw. Sitz des Verwalters und Sitz der australischen Bundesbehörden und westaustralischen Behörden, Parlamentssitz und Sitz der Vertretung des westaustralischen Gerichtes

Bild: Settlement bzw. The Settlement auf der Weihnachts-Insel
Karte: Settlement bzw. The Settlement und umliegende Wohngebiete

Hauptort bzw. Sitz des Verwalters und Sitz der australischen Bundesbehörden und westaustralischen Behörden zur Erfüllung staatlicher und bundesstaatlicher Dienstleistungen (exekutiv), Parlamentssitz (legislativ, innerhalb der Verwaltungsordnung von Westaustralien mit begrenzten Befugnissen) und Sitz der Vertretung des westaustralischen Gerichtes (judikativ): Settlement bzw. The Settlement [(ˌðə) ˈsɛtlmənt] auf der Weihnachts-Insel

Hauptort

Flagge: Fort-de-France (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)
Flagge: Fort-de-France (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)
Bild: Fort-de-France (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)
Bild: Willkommensschild in Fort-de-France (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)

Hauptort (exekutiv, legislativ und judikativ): Fort-de-France [fɔʁ də fʁɑ̃s] (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans) auf Martinique

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Staatsoberhaupt

Standarte: Frankreich
Portraitfoto: französischer Präsident Emmanuel MACRON
Bild: Élysée-Palast

Staatsoberhaupt: gewählter, nicht-ansässiger französischer Präsident (Président) Emmanuel MACRON [Die Republik in Bewegung [La République en Marche! (LREM, LRM bzw. REM)], ehemals Bewegung „Vorwärts“ [En Mache! (EM! bzw. EM)]], seit 2017-05-14, im Élysée-Palast (Palais de l’Élysée) in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Einzige weitere Siedlungen

Karte: Settlement bzw. The Settlement und umliegende Wohngebiete

Einzige weitere Siedlungen bzw. Wohngebiete im Umland von Settlement bzw. The Settlement: Drumsite, Flying Fish Cove bzw. Kampong, Poon Saan, Silver City und Taman Sweetland[1]

teilweise werden auch noch Roundabout Flats und Temple Court als eigene Wohngebiete angeführt[2]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Regierungschef der Region Réunion

Bild: Haus der Region in Saint-Denis/Sin-Dni auf Réunion

Regierungschef der Region Réunion: gewählte „réunionesische“ Präsidentin des Regionalrates (Présidente du Conseil régional de la Réunion/ prézidan Konsèy Rézional, prézidan Konsèy Rézyonal bzw. prézidan (te) lo konsèy réjional), Huguette BELLO [Partei „Für Réunion“ [Pour La Réunion (PLR)] bzw. Liste „Zusammenschluss mit Huguette Bello“ (Liste d’Union avec Huguette Bello)], seit 2021-07-02, im Haus der Region Pierre LAGOURGUE (Hôtel de Région Pierre LAGOURGUE) in Saint-Denis/Sin-Dni[1]

Weiterlesen ...

Regierungschef des Départements Réunion

Regierungschef des Départements Réunion: gewählter „réunionesischer“ Präsident des Départementalrates (Président du Conseil départemental/prézidant le konsèy départmantal), Cyrille MELCHIOR [Partei „Die Republikaner“ [Les Républicains (LR)]], seit 2017-12-18, wiedergewählt am 2021-07-01, im Haus des Départements (Hôtel du Département) in Saint-Denis/Sin-Dni[1]

Weiterlesen ...

Einzige weitere Siedlung: Flying Fish Cove bzw. Kampong

Bild: Flying Fish Cove
Karte: Settlement bzw. The Settlement und umliegende Wohngebiete

Einzige weitere Siedlung: Flying Fish Cove [ˈflaɪɪŋ fɪʃ kəʊv] (飛魚灣) bzw. Kampong bzw. bzw. Kampong Melayu (Kampung) [ˈkæmpɒŋ] (südlicher Teil der Bucht)

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Einzige weitere Siedlung: Poon Saan

Karte: Settlement bzw. The Settlement und umliegende Wohngebiete

Einzige weitere Siedlung: Poon Saan (半山)

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Staatsoberhaupt

Standarte: Frankreich
Portraitfoto: französischer Präsident Emmanuel MACRON
Bild: Élysée-Palast

Staatsoberhaupt: gewählter, nicht-ansässiger französischer Präsident (Président) Emmanuel MACRON [Die Republik in Bewegung [La République en Marche! (LREM, LRM bzw. REM)], ehemals Bewegung „Vorwärts“ [En Mache! (EM! bzw. EM)]], seit 2017-05-14, im Élysée-Palast (Palais de l’Élysée) in Paris, Frankreich 🇫🇷[1]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Parlament der Region Réunion

Bild: Haus der Region in Saint-Denis/Sin-Dni auf Réunion

Parlament der Region Réunion: Regionalversammlung (Assemblée régionale/Assemblée régionale) des Regionalrats von Réunion (Conseil Régional de la Réunion bzw. Conseil Régional/ Konsèy réjional, Konsèy Rézional bzw. Konsèy Rézyonal) im  Haus der Region (Hôtel de Région/Hôtel de Région) in Saint-Denis/Sin-Dni –

Zweigstellen in Saint-André (Sin-André), Saint-Paul (Sin-Pol) und Saint-Pierre (Sin-Pièr)[1]

Wahlkreise: k. Ang. –

Zusammensetzung: 45 Mandate: 45 gewählte Regionalratsmitglieder (conseillers régionaux/conseillers régionaux)[2]

Legislaturperiode: Wahl alle 6 Jahre[3]

übergeordnetes, nicht-ansässiges Französisches Parlament (Parlement français)

Weiterlesen ...

Parlament des Départements Réunion

Flagge: Département Réunion

Parlament des Départements Réunion: Départementalversammlung (Assemblée départementale/Assemblée départementale) des Départementalrats von Réunion (Conseil Départemental de la Réunion/konsèy départmantal) in Saint-Denis/Sin-Dni –

Wahlkreise: 25 Kantone (cantons) (s. Verwaltungsgliederung) –

Zusammensetzung: 50 Mandate: 50 gewählte Mitglieder des Départementalrates (conseillers départementaux)] Legislaturperiode: Wahl alle 6 Jahre[1]

übergeordnetes, nicht-ansässiges Französisches Parlament (Parlement français) in Paris, Frankreich 🇫🇷[2]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n:

Regierungschef

Portraitfoto: „martinikanischer“ Präsident der Territorialen Gebietskörperschaft Martinique, Serge LETCHIMY

Regierungschef: gewählter „martinikanischer“ Präsident der Territorialen Gebietskörperschaft Martinique (Président du Conseil exécutif de la Collectivité Territoriale de Martinique), Serge LETCHIMY [„Martinikanische“ Fortschrittspartei [Parti progressiste martiniquais (PPM)]], seit 2021-07-02, im Haus der Territorialen Gebietskörperschaft Martinique (Hôtel de la Collectivité Territoriale de Martinique) in Fort-de-France (Fodfrans, Fòdfrans bzw. Fodfwans)[1]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Bildquelle/n: