Steckbrief

Fläche: 439.673,02 km²
Bevölkerungszahl: temporäre Bevölkerung, (o. J.) zwischen 173 und 348 Einwohner
Externer „Regierungs-“ bzw. Verwaltungssitz (Sitz des Obersten Verwalters) : Saint-Pierre [sɛ̃ pjɛr] (Sin Pièr)[1] auf Réunion 🇷🇪
Externer Sitz der zuständigen Institutionen mit legislativen Vollmachten: Paris, Frankreich 🇫🇷 und Saint-Pierre (Sin Pièr) auf Réunion 🇷🇪
Externer Sitz des Konsultativrates: Paris, Frankreich 🇫🇷
Externer Sitz des Obersten Gerichts: Saint-Denis/Sin-Dni auf Réunion 🇷🇪
Amtssprache: Französisch (fra)
Währung: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent
Verhältnis zur EU 🇪🇺: kein EU-Gebiet, aber als verfassungsrechtlicher Teil eines EU-Mitgliedsstaates mit der EU assoziiertes Überseeisches Land und Gebiet

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Landesname und Etymologie

Landesname: les Terres Australes et Antarctiques Françaises [tɛr sostral e ɑ̃tarktik frɑ̃sɛz] (TAAF) (französisch) – les TAAF [gesprochen: „Taafe“] („TAAFianisch“ bzw. „taafianisch“) – French Southern and Antarctic Lands (englisch) ■ Amtliche Langform: Territorium der Französischen Süd- und Antarktisgebiete – Territoire des Terres Australes et Antarctiques Françaises (französisch) ■ Etymologie: Französisch: seit 1955 Zugehörigkeit zum Mutterland Frankreich 🇫🇷 – Süd- und Antarktisgebiete: benannt nach der geografischen Lage im südlichen Indischen Ozean und in der Antarktis als Gegenpol zur Arktis, Arktis von griechisch árktos = „Bär“ abgeleitet, „Land unter dem Sternbild Großer Bär“, „Land im Norden“, demnach Antarktis = „Land im Süden“

Grenzen

Landesgrenzen: Adelieland: beidseitig 2.600 km nicht markierte Grenzen zu von Australien 🇦🇺 beanspruchten Gebieten (Australisches Antarktis-Territorium) – sonst: k. Ang. ■ Küstenlänge: Adelieland 170 km[1] – Crozet-Inseln 156 km[2] – Kerguelen 2.340 km[3] – Saint Paul und Amsterdam 43 km: Amsterdam 28 km und Saint-Paul 15km[4] – „Verstreute Inseln“: Bassas da India 1 bzw. 35,2 km[5];  Europa-Insel 22,2 km bzw. 35 km[6];  Glorieuses-Inseln 9 km bzw. 35,2 km[7]; Juan de Nova 11 km bzw. 4,1 km[8] und Tromelin 3,7 km bzw. 4km[9]

Weiterlesen ...

Entfernungen von Berlin 🇩🇪

„Regierungssitz“: Sitz der Französischen Süd- und Antarktisgebiete (Siège des TAAF) in Saint-Pierre (Sin-Pièr) auf Réunion 🇷🇪

Dumont d’Urville-Station (Base Dumont d’Urville/DDU), Adelieland

Crozet-Inseln

Kerguelen

Saint-Paul und Amsterdam

Bassas da India

Europa-Insel

Glorieuses-Inseln

Juan de Nova

Tromelin-Insel

Zeitzonen

Sitz der Französischen Süd- und Antarktisgebiete (Siège des TAAF) in Saint-Pierre (Sin-Pièr) auf Réunion 🇷🇪, Crozet-Inseln sowie Glorieuses-Inseln und Tromelin-Insel: MEZ +3h bzw. GMT/UTC +4h [Réunion-Zeit [Réunion Time (RET)] bzw. Crozet-Zeit [Îles Crozet Time (ICT)]]; keine Sommerzeit –

Adelieland/Dumont d’Urville-Station: MEZ +9h bzw. GMT/ UTC +10h [Dumont d’Urville-Zeit [Dumont d’Urville Time (DDUT)] bzw. Adélieland-Zeit [District de Terre Adélie Time (DTAT)]]; keine Sommerzeit –

Kerguelen sowie Saint-Paul und Amsterdam-Insel: MEZ +4h bzw. GMT/UTC +5h [Französische Süd- und Antarktis-Zeit [French Southern and Antarctic Time (TFT)] bzw. Kerguelen-Zeit (Kerguelen Time)]; keine Sommerzeit –

Bassas da India-Insel, Europa-Insel und Juan de Nova-Insel: MEZ +2h bzw. GMT/UTC +3h [Ostafrikanische Zeit [East Africa Time (EAT)]][1]

Weiterlesen ...

Fläche

Fläche: 439.634,2 km² – bestehend aus: Adelieland (Terre Adélie/Ta[1]) 432.000 km² (beansprucht) – Amsterdam-Insel bzw. Neu-Amsterdam (Île Amsterdam bzw. Île Nouvelle-Amsterdam/Ams) 85 km² (54 km²; 107 km²) – Crozet-Inseln (Îles Crozet/Cro) 327 km² (115 km²; 325 km²; 351,2 km²; 515 km²) –  Kerguelen-Inseln (Îles Kerguelen/Ker) 7.215 km² – Saint-Paul-Insel (Île Saint-Paul) 7,2 km² – „Verstreute Inseln im Indischen Ozean“ bzw. „Verstreute Inseln“ (Îles Éparses de l’Océan Indien bzw. Îles Éparses/Éparses/nosy Éparses bzw. Iles Éparses) 38,82 km² bestehend aus: Bassas da India-Insel (atoll Bassas da India/BdI/nosy Bassas da India[2]) 0,2 km²; Europa-Insel (Île Europa/nosy Europa) 28,2 km²  (n. and. Ang. 27 km² bzw. 30 km²); Glorieuses-Inseln (Îles Glorieuses/Glo/nosy Glorieuses) 5 km² (n. and. Ang. 4,3 km²); Juan de Nova-Insel (Île Juan de Nova/JdN bzw. Juan/nosy Juan de Nova) 4,42 km² (n. and. Ang. 4,8 km² bzw. 5 km²); Tromelin-Insel (Île Tromelin/Tro/nosy Tromelin/lile Tromelin bzw. zil Tromlen/zil Tromlen/ Tromelin Island[3]) 1 km² (n. and. Ang. 0,8 km²) – n. and. Ang. 439.391 km²; 439.822 km² bzw. 507.829 km² – EEZ: 2.273.877 km² ohne Adelieland [Adelieland: keine französischen Ansprüche[4]; Crozet-Inseln: 574.558 km²; Kerguelen-Inseln: 567.732 km²; Saint Paul-Insel und Amsterdam-Insel 509.015 km²; „Verstreute Inseln“: 635.664 bzw. 640.400 km²]

Weiterlesen ...

Einzige Siedlungen

Einzige Siedlungen: Forschungsstation „Dumont d’Urville“ (Base Dumont d’Urville/DDU) auf der Sturmvogel-Insel (Île des Pétrels) inklusive saisonaler Station Cap Prud’homme (Base de Cap Prud’homme) (im Adelieland), Forschungsstation „Alfred Faure“ (Base Alfred-Faure) auf der Possession-Insel (auf den Crozet-Inseln), Forschungsstation „Port-aux-Français“ (PAF bzw. Paf) (TF PFR) auf Grande-Terre (auf Kerguelen), Forschungsstation „Martin-de-Viviès“ (Base Martin-de-Viviès) auf der Amsterdam-Insel sowie Militärcamp „Robinson“ (Camp Robinson bzw. Camp Militaire Robinson) auf der Europa-Insel, Militärcamp „Sega“ (Camp Sega bzw. Camp Militaire Sega) auf Juan de Nova, unbenanntes Militärcamp auf der Glorieuse-Insel sowie ziviles Camp „Station Serge Frolow“ auf der Tromelin-Insel

Wappen

Wappen: Französische Süd- und Antarktisgebiete

Wappen: 1958 offiziell – Bezeichnung: Wappen der Französischen Süd- und Antarktisgebiete (Armoiries des TAAF bzw. balson des Terres australes et antarctiques françaises) – Designer: Suzanne GAUTHIER, französische Heraldikerin, auf Anweisung des damaligen Verwalters Herrn RICHERT – Beschreibung: gevierter Schild, in eins in Blau ein silberner Pflanze, in zwei in Gold ein schwarzer Hummer, in drei in Blau ein schwarzer, goldgekrönter Pinguinkopf, in vier in Blau ein weißer Eisberg, über dem Schild ein aufwärts gebogener, goldener Balken über zwei nach außen geneigte, weiße Anker mit drei herausragenden goldenen, fünfzackigen Sternen und schwarzen Majuskeln „TERRES AUSTRALES ET“ und „ANTARCTIQUES FRANÇAISES“, Schildhalter zwei weiße, abwendete See-Elefanten – Blasonierung: französisch: écartelé, au premier d’azur au chou de Kerguelen d’argent ; au deuxième d’or à la langouste de sable posée en pal ; au troisième d’or à la tête et au col de manchot royal de sable ; au quatrième d’azur à l’iceberg d’argent ; l’écu est timbré d’un arc-en-ciel d’or chargé à la partie supérieure de trois étoiles du même et portant les mots de sable „TERRES AUSTRALES ET ANTARCTIQUES FRANÇAISES“, le tout brochant sur deux ancres d’argent, placées l’une en bande et l’autre en barre ; les supports sont deux éléphants de mer d’argent; le premier quartier représente les îles Kerguelen, le deuxième, l’île de Saint-Paul, le troisième, la Terre Adélie, le quatrième, l’ensemble du territoire ; les arcs-en-ciel sont fréquents dans cette partie de l’hémisphère ; les trois étoiles représentent les trois parties du territoire ; les éléphants de mer sont des éléments de la faune des T.A.A.F. – Symbolik: silberne Pflanze = endemischer Kerguelenkohl (Pringlea antiscorbutica) bzw. Distrikt Kerguelen, Hummer = endemische Languste bzw. Distrikt Saint-Paul und Amsterdam, Pinguin = endemischer Königspinguin (Aptenodytes patagonicus) bzw. Distrikt Crozet, Eisberg = Distrikt Adélieland, See-Elefanten (Mirounga leonina) = endemisches Tier, erstes Feld = Kerguelen, zweites Feld = Saint-Paul, drittes Feld = Adélieland, viertes Feld = Territorium als Gesamtheit, drei fünfzackige Sterne = drei Teile des Territoriums bzw. Inselgruppen Crozet-Inseln, Kerguelen sowie Saint-Paul und Amsterdam[1]

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: Euro

Währung: 1 Euro (EUR/978) = 100 Cent bzw. Euro-Cent – Gemeinschaftswährung: Währung der Europäischen Währungsunion, Eurozone bzw. der Länder der Eurogruppe 🇪🇺: Belgien 🇧🇪, Deutschland 🇩🇪, Estland 🇪🇪, Finnland 🇫🇮, Frankreich 🇫🇷 inklusive der Überseegebiete Französisch-Guyana 🇬🇫, Französische Süd- und Antarktisgebiete 🇹🇫, Guadeloupe 🇬🇵, Martinique 🇲🇶, Mayotte 🇾🇹, Réunion 🇷🇪 und Saint-Martin, Griechenland 🇬🇷, Irland 🇮🇪, Italien 🇮🇹, Lettland 🇱🇻, Litauen 🇱🇹, Luxemburg 🇱🇺, Malta 🇲🇹, Niederlande 🇳🇱, Österreich 🇦🇹, Portugal 🇵🇹, Slowakei 🇸🇰, Slowenien 🇸🇮, Spanien 🇪🇸 und Zypern 🇨🇾 inklusive der Souveränen Militärbasen Akrotiri und Dhekelia; zudem Währungsvereinbarungen mit den Mikrostaaten Andorra 🇦🇩, Monaco 🇲🇨, San Marino 🇸🇲 und Vatikanstadt 🇻🇦 sowie den französischen Überseegebieten Saint-Barthélemy 🇧🇱 und Saint-Pierre und Miquelon 🇵🇲; Passivnutzer Kosovo 🇽🇰 und Montenegro 🇲🇪 – Wechselkurs: frei konvertierbar[1]

Weiterlesen ...

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪

Bild: Reisepass
Logo: Umweltbundesamt

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪: Dokumente und Visa, die nach den geltenden internationalen Übereinkommen und Vorschriften erforderlich sind – Crozet-Inseln, Kerguelen, Saint-Paul und Amsterdam sowie „Verstreute Inseln“: Visum von der Obersten Verwalterin erforderlich[1] – Adelieland: Erlaubnis eines der verantwortlichen Institution der Vertragsstaaten des Antarktis-Vertrages, u. a. des Umweltbundesamtes (UBA), erforderlich[2]

Weiterlesen ...