Steckbrief

Montserrat [ˌmɔnsɛrˈrɑt]

 

Fläche: 102,3 km²
Bevölkerungszahl: (Z 2011) 4.922 Einwohner
Offizieller Hauptort: Plymouth [ˈplɪməθ] (The Town)[1] auf Montserrat, wurde 1997 zerstört
De facto- und provisorischer Hauptort: Brades [breɪds] (Brades Estates [breɪds ɪˈsteɪts]) auf Montserrat
Neuer geplanter Hauptort: in der Little Bay und Carr’s Bay, soll auf Wunsch der „Montserratianer“ nach Prinzessin Diana „Port Diana“ [pɔrt daɪˈænə] genannt werden
Amtssprache: Englisch (eng)
Währung: 1 Ostkaribischer Dollar (XCD/951) = 100 Cents
Verhältnis zur EU 🇪🇺: k. Ang.

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Landesname und Etymologie

Landesname: Montserrat [ˌmɒntsəˈræt] bzw. [ˈmɒntsəræt] (englisch) – Mons’rat, Monstrat, Montserrat, Montsrat [ˌmɒntsəˈræt], Strat bzw. The Rock („montserrat-kreolisch“) – Montserrat (französisch) – Montserrat (spanisch) – मॉण्टसेराट (hindi) – 蒙 塞 拉 特 (chinesisch) – مونتسرات (arabisch) – Alliouagana (karaibisch = „Land der stacheligen Büsche“, Sprache der Ureinwohner) ■ Offiziell: Montserrat – Montserrat (englisch) – Mons’rat, Monstrat, Montserrat, Montsrat [ˌmɒntsəˈræt], Strat bzw. The Rock („montserrat-kreolisch“) ■ Etymologie: von dem italienischen Seefahrer Christopher KOLUMBUS (Cristoforo COLOMBO) 1493 nach dem spanischen Kloster Santa Maria de Montserrate benannt, spanisch „monte serrate“ = „zersägter Berg“

Geografische Lage

Geografische Lage: 16° 45′ ‘, 62° 12′ ‘ – Mittelamerika, Westindien bzw. Karibik, Kleine Antillen, Inseln über dem Winde, Leeward-Inseln, zwischen Antigua und Barbuda 🇦🇬, Guadeloupe 🇬🇵 (Frankreich 🇫🇷) sowie Saint Kitts und Nevis 🇰🇳

Fläche

Fläche: 102,3 km² – bestehend aus: Montserrat mit Klein Redonda (Little Redonda) sowie Statuen-Felsen (Statue Rock) – n. and. Ang. 84 km²; 98 km²; 100 km²; 102 km²; 103 km² bzw. 106 km² – EEZ: 7.582 km²

Maximale Erhebung

Bild: Soufrière Hills- bzw. Soufriere Hills-Vulkan auf Montserrat

Maximale Erhebung: aktiver Vulkan: Soufrière Hills- bzw. Soufriere Hills-Vulkan (Soufrière Hills Volcano bzw. Soufriere Hills Volcano) (derzeit ca. 1.050m) auf Montserrat – aufgrund der vulkanischen Aktivität seit 1995 (Wachstum und anschließender Kollaps von Lavadomen) variiert die Höhe des Berges seitdem beträchtlich zwischen 915 m (Gipfel des Chances Peak) und 1150 m (Höhe des Lavadoms vor dem Ausbruch von 2010)[1]

Weiterlesen ...

Mutterland

Flagge: Mutterland Vereinigtes Königreich
Wappen: Mutterland Vereinigtes Königreich

Mutterland:Vereinigtes Königreich (von Großbritannien und Nordirland) 🇬🇧 [United Kingdom (of Great Britain and Northern Ireland) (UK)]

Verantwortliche mutterländische Institution

Bild: Hauptgebäude des britischen Ministeriums für Äußeres, Commonwealth und Entwicklung

Verantwortliche mutterländische Institution: Abteilung für Überseeterritorien des britischen Ministeriums für Äußeres, Commonwealth und Entwicklung [Overseas Territories Directorate (OTD), Foreign, Commonwealth & Development Office (FCDO)] in London, Vereinigtes Königreich 🇬🇧[1]

Weiterlesen ...

Offizieller Hauptort

Bild: zerstörtes und verlassenes Plymouth auf Montserrat

Offizieller Hauptort: Plymouth (The Town) auf Montserrat – wurde 1997 durch einen Vulkanausbruch komplett zerstört

Neuer geplanter Hauptort

Bild: Little Bay (in Bau, 2019) auf Montserrat

Neuer geplanter Hauptort: in der Little Bay und Carr’s Bay, soll auf Wunsch der „Montserratianer“ nach Prinzessin Diana „Port Diana“ genannt werden[1], bis dato wurde jedoch noch kein offizieller Name bekannt gegeben[2], bisheriger Projekttitel ist „Neue Hauptstadt und Verwaltungszentrum“ (New Capital Town and Administrative Centre)[3], die Fertigstellung war für 2017 geplant[4]

Weiterlesen ...

Staatsoberhaupt

Königliche Standarte: Ihre Majestät, die Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland
Badge: Haus Windsor
Portraitfoto: Ihre Majestät, die Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, bzw. Königin Elisabeth II.
Bild: Buckingham-Palast

Staatsoberhaupt: nicht-ansässige Ihre Majestät, die Königin des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland 🇬🇧 (Her Majesty The Queen of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland), bzw. Königin Elisabeth II. (Queen Elizabeth II), seit 1953-06-02 auf Lebenszeit, im Buckingham-Palast (Buckingham Palace) in London, Vereinigtes Königreich 🇬🇧[1]

Weiterlesen ...

Flaggen

Flagge: Montserrat
Flagge: Montserrat
Flagge: Vereinigtes Königreich
Flagge: Vereinigtes Königreich
Flaggen (): Bürgerliche Flagge, Dienstflagge an Land und zur See (): 1960 offiziell, jedoch ohne offizielle Bewilligung durch die britische Königin, basiert auf dem königlich bewilligten Wappen (Royal Warrant) der Leeward-Inseln von 1909 , 1999 Design modifiziert: auf Anweisung des für Flaggen zuständigen britischen Verteidigungsministeriums [Ministry of Defence (MOD)] größere Darstellung des Flaggenbadges auf der Flugseite (ohne weiße Scheibe) – Bezeichnung: Offizielle von Montserrat (Official Flag of Montserrat) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: einfarbiges dunkelblaues Tuch mit Flagge des Mutterlandes Vereinigtes Königreich (Union Flag bzw. Union Jack) im Obereck und weiß gebordeter Badge (Wappen von Montserrat, s. Wappen) auf der Flugseite (defaced Blue Ensign)
Weiterlesen ...

Wappen

Wappen: Montserrat
Wappen: Montserrat
Wappen: Leeward-Inseln 1909-1956/1958
Wappen: Leeward-Inseln 1909-1956/1958

Wappen: 1909 Wappen der Leeward-Inseln inklusive Wappen von Montserrat von der britischen Königin bewilligt (Royal Warrant) – Bezeichnung: Offizielle Frau und die Harfe (Official Lady and the Harp) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: blauer, schwarz gebordeter Schild mit erhöhtem, roten Schildfuß sowie feldübergreifende barfüssige Frau in grünem Gewand, eine goldene Harfe haltend und an ein schwarzes Kreuz gelehnt – Blasonierung: k. Ang. – Symbolik: Frau = Erin, Personifikation Irlands, irischer Ursprung eines Großteils der europäischstämmigen Bevölkerung auf Montserrat, Grün = Nationalfarbe Irlands, goldene Harfe = Nationalsymbol der Republik Irland, schwarzes Kreuz = katholischer Glaube der irischstämmigen Bevölkerung von Montserrat[1]

Weiterlesen ...

Banknoten und Münzen

Banknoten und Münzen: Jahr der Einführung: 1984 – Bezeichnung: 1 Ostkaribischer Dollar (East Caribbean dollar bzw. EC dollar) – Unterteilung: 100 Cents (cents) – ISO-4217-Code: XCD bzw. 951 – Abkürzung: $ bzw. EC$ – Stückelung der Banknoten: 5, 10, 20, 50 und 100 Dollar – Stückelung der Münzen: 5, 10, 25 Cents und 1 Dollar – Status: gesetzliches Zahlungsmittel – Notenbank bzw. Zentralbank: nicht-ansässige Ostkaribische Zentralbank [Eastern

Weiterlesen ...

Währung

Banknoten: Ostkaribische Dollar
FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 Ostkaribischer Dollar (XCD/951) = 100 Cents (cents) – Gemeinschaftswährung: Währung der Ostkaribischen Währungsunion Anguilla 🇦🇮, Antigua und Barbuda 🇦🇬, Dominica 🇩🇲, Grenada 🇬🇩, Montserrat 🇲🇸, Saint Kitts und Nevis 🇰🇳, Saint Lucia 🇱🇨 sowie Saint Vincent und die Grenadinen 🇻🇨 – Details: s. Banknoten und Münzen – Wechselkurs: fester Umrechnungskurs, fix an US-Dollar gebunden: 1 USD = 2,70 XCD

Organisationen und Zusammenschlüsse

Organisationen und Zusammenschlüsse: u. a. CACAC – CARICAD – CARICOM und CSME – CARIFORUM Beobachter – CDB – CDCC assoziiert – CGF – Commonwealth of Nations als Überseegebiet des Mitgliedslandes Vereinigtes Königreich 🇬🇧 – CPA – CTO – ECCU bzw. ECCB – ECLAC/CEPAL bzw. UNECLAC assoziiert – IARU – IMF – INTERPOL – IFRC autonome Abteilung innerhalb des British Red Cross – MCMAATM unterstützt – OECS – Overseas Territories JMC – UKOTA – UKOTCF – UPU (gemeinsame Mitgliedschaft der britischen Überseeterritorien Anguilla 🇦🇮, Ascension 🇦🇨, Bermuda 🇧🇲, Britische Jungfern-Inseln 🇻🇬, Britisches Territorium im Indischen Ozean 🇮🇴, Cayman-Inseln 🇰🇾, Falkland-Inseln 🇫🇰, Gibraltar 🇬🇮, Montserrat 🇲🇸, Pitcairn-Inseln 🇵🇳, Sankt Helena 🇸🇭, Südgeorgien und Südsandwich-Inseln 🇬🇸, Tristan da Cunha 🇹🇦

Weiterlesen ...

Postleitzahlen

Postleitzahlen: „montserratianische“ Postleitzahlen MSR 1110 bis MSR 1350

genaue Destinationen: MSR1110 (Postfächer) – Little Bay, MSR 1120 – Davy Hill, MSR 1210 (inklusive Carrs Bay, Davy Hill, Lower Sweeney’s) – St Johns, MSR1230 (inklusive Upper Sweeney’s, Gerald’s, Gerald’s Bottom, Drummonds, Judy Piece, Dick Hill, Mongo Hill, Collins Ghaut, Barzeys, Underwood) – Lookout, MSR1250 – Cudjoe Head, MSR 1310 (inklusive Nixons, Banks, Shinnlands, Brades, Manjack, Baker Hill, Saltspring, DC Fenton Heights, Cavalla Hill) – St Peters, MSR 1330 (inklusive Woodlands, Palm Loop, Cheap End, Virgin Islands, Jones Hill, Mars Hill, Lawyers Mountain, Forgathy Hill) – Salem, MSR 1350 (inklusive Isles Bay, Happy Hill, Salem, Flemmings, Hope, Friths, Glebe, Old Towne, Olveston, Woodlands, Runaway Ghaut)[1]

z. B.

Little Bay, MSR 1120
MONTSERRAT

Weiterlesen ...

Vulkanausbruch

Bild: vom Vulkanausbruch zerstörter Südteil der Insel Montserrat
Karte: Montserrat mit ausgewiesenem Sperrgebiet im Südteil der Insel

Vulkanausbruch: 1997 Evakuierung eines Großteil der Inselbevölkerung wegen des Vulkanausbruchs des Chances Peak auf benachbarte Inseln und in der Vereinigte Königreich, dadurch großer Bevölkerungsverlust – Südteil der Insel noch immer Sperrgebiet wegen möglicher neuer Erruptionen