Landesname und Etymologie

Landesname: Cook Islands [ˈkʊk ˈaɪləndz] [Kurzform: Cooks] (englisch) – Kūki ʻĀirani, Kūki ʻAirani bzw. Kuki Airani (cook-maori) – Kuki Ailani (pukapukanisch) – kūki airani bzw. kūkiairani (penrhyn) – Cook Islan  (palmerston-englisch) – Kapuluang Cook  (tagalog) – Cook Islands (fidschi-hindi) – Îles Cook (französisch) – Cook Islands (samoanisch) – Atu Luga Cook Island (niueanisch) – 庫 克 群 島 (chinesisch) ■ Amtliche Langform: Autonomer Staat der Cook-Inseln – Self-governing State of the Cook Islands (englisch) – Te Patireia Kūki ʻĀirani bzw. Te Patireia Kuki Airani (cook-maori) – pā henua kūki airani (penrhyn) ■ Etymologie: von dem russischen Kartografen Johann von KRUSENSTERN

Weiterlesen ...

Geografische Lage

Geografische Lage: 21º 14′ S, 159º 46′ W – Ozeanien, Südpazifik, Polynesien, zwischen Amerikanisch-Samoa 🇦🇸 (Vereinigte Staaten 🇺🇸), Französisch-Polynesien 🇵🇫 (Frankreich 🇫🇷), Linien-Inseln (Kiribati 🇰🇮), Niue 🇳🇺 und Tokelau 🇹🇰 (beide Neuseeland 🇳🇿)

Fläche

Bild: Cook-Inseln

Fläche: 240,6 km² – bestehend aus: Nördliche Cook-Inseln (Northern Cook Islands/i te pae tokerau) 25,8 km² (28 km²) [Manihiki (Mani‘iki) 5,4 km² (5,44 km²; 9,8 km²); Nassau/Nāssau bzw. Nātau 1,2 km² (1,21 km²; 1,3 km²); Penrhyn (hararanga, māngarongaro, mangarongaro, pēnireni, penireni, te pitaka, tongāreva bzw. tongareva[1]) 9,8 km² (9,84 km²); Pukapuka 5 km² (1,2 km²; 1,3 km²; 5,06 km²; 5,1 km²); Rakahanga 4 km² (4,04 km²; 4,05 km²; 4,1 km²); Suwarrow, Suvarov bzw. Suvorov/Tuāuru bzw. tuauru 0,4 km²] und Südliche Cook-Inseln (Southern Cook Islands/i te pae tonga) 214,8 km² (212,1 km²) [Aitutaki/Aitutaki,

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Verwaltungsgliederung

Verwaltungsgliederung: 10 Inselregierungen bzw. -räte auf den Äußeren Inseln (Island Governments bzw. Outer Islands Councils/Kavamani Enua) sowie Rarotonga:

Aitutaki Island Council mit Manuae [Sitz: Arutanga] – 

Atiu Island Council mit Takutea [Hauptort: Mapumai] –

Mangaia Island Council [Sitz: Oneroa] –

Manihiki Island Council [Sitz: Tauhunu] –

Mauke Island Council [Sitz: Oiretumu]

Mitiaro Island Council [Sitz: Atai] –

Palmerston Island Council/Islan‘ Council [einzige Siedlung: Palmerston (Palmerston town bzw. „town”)] –

Penrhyn Island

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Verantwortliche mutterländische Institution

Logo: neuseeländisches Ministerium für Äußere Angelegenheiten und Handel

Verantwortliche mutterländische Institution: Einheit für die Cook-Inseln und Niue der Abteilung für Polynesien und den Französischen Pazifik der Pazifik- und Entwicklungsgruppe des neuseeländischen Ministeriums für Äußere Angelegenheiten und Handel [Cook Islands and Niue Unit, Polynesia and French Pacific Division, Pacific and Development Group, Ministry of Foreign Affairs and Trade (MFAT)/Te Manatū Aorere Aotearoa bzw. Te Manatu Aorere Aotearoa[1]] in Wellington, Neuseeland 🇳🇿[2]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Territoriale Ministerien und Regierungsinstitutionen

Territoriale Ministerien und Regierungsinstitutionen: Äußere Angelegenheiten und Einwanderung (Foreign Affairs & Immigration) – Äußere Inseln (Outer Islands) – Bank (Bank of the Cook Islands) – Betrieb, Handel und Investment (Business, Trade & Investment) – Büro des Premierministers (Prime Minister’s Office) – Energie und Erneuerbare Energien (Energy & Renewable Energy) – Energieversorgung (Te Aponga Uira) – Entwicklung von Finanzdienstleistungen (Financial Services Development) – Finanzen und Wirtschaftliche Entwicklung (Finance and Economic Development) – Finanzkontrolle der öffentlichen Verwaltung (Financial Intelligence und Public Expenditure Review) – Flughafen (Airport) – Generalstaatsanwaltschaft (Attorney General) – Gesundheit (Health) – Hafenverwaltung (Ports) – Handel (Commerce) – Infrastruktur und

Weiterlesen ...

Staatsoberhaupt

Königliche Standarte: Ihre Majestät, die Königin/der König von Neuseeland
Badge: Haus Windsor
Portraitfoto: Ihre Majestät, der König von Neuseeland, bzw. König Charles III.
Bild: Buckingham-Palast

Staatsoberhaupt: nicht-ansässige Ihre Majestät, der König von Neuseeland 🇳🇿 (His Majesty The King of the United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland in the Right of New Zealand/Kingi o Kīngitanga Kotahi Aotearoa) bzw. König Charles III. (King Charles III/Kingi Tāre te Tuatoru), seit 2022-09-08 auf Lebenszeit, im Buckingham-Palast (Buckingham Palace) in London, Vereinigtes Königreich 🇬🇧[1]

Weiterlesen ...

Mutterländischer Repräsentant der Britischen Krone „nur mit Vorrecht für Verteidigung und Außenbeziehungen“

Flagge: Generalgouverneur:in von Neuseeland
Wappen: Generalgouverneur:in von Neuseeland

Mutterländischer Repräsentant der Britischen Krone „nur mit Vorrecht für Verteidigung und Außenbeziehungen“: ernannte:r, nicht-ansässige:r neuseeländische:r Vertreter:in der Britischen Königin/des Britischen Königs „nur mit Vorrecht für Verteidigung und Außenbeziehungen“ [in Personalunion Generalgouverneur:in von Neuseeland (Governor-General/Te Kāwana Tianara o Aotearoa bzw. Te Kawana Tianara o Aotearoa[1])] in den Regierungsgebäuden (Government House) in Wellington, Neuseeland 🇳🇿 und Auckland, Neuseeland 🇳🇿[2]

Weiterlesen ...

Repräsentant der Britischen Krone vor Ort

Flagge: Vertreter:in der Britischen Königin/des Britischen Königs auf den Cook-Inseln
Bild: Schild vom Regierungsgebäude des Vertreters/der Vertreterin der Britischen Krone in Titikaveka

Repräsentant der Britischen Krone vor Ort: von der Britischen Königin/dem Britischen König ernannte:r Cook-Insulaner:in als Vertreter:in der Britischen Königin/des Britischen Königs (Queen’s/King’s Representative/Kauono o te Ariki Vaine/Mata o te Aliki Vaine/Queen Representative bzw. „QR“[1]) im Regierungsgebäude (Government House/‘Are kāvamani bzw. are kavamani) in Titikaveka auf Rarotonga[2]

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Offizieller mutterländischer Repräsentant vor Ort

Logo: neuseeländisches Hochkommissariat

Offizieller mutterländischer Repräsentant vor Ort: ernannte:r neuseeländische:r Hochkommissar:in für die Cook-Inseln (New Zealand High Commissioner to the Cook Islands) im neuseeländischen Hochkommissariat auf den Cook-Inseln (New Zealand High Commission to the Cook Islands) in der 1. Etage im Gebäude des Philatelieamtes (Philatelic Bureau Building) in Avarua (Avalua)[1]

Weiterlesen ...

Regierungschef und Außenminister

Wappen: Cook-Inseln
Wappen: Cook-Inseln
Portraitfoto: Premierminister der Cook-Inseln und Minister verantwortlich für Generalstaatsanwaltschaft, Finanzen und Wirtschaftliches Management, Äußere Angelegenheiten und Immigration, Investments, Polizei, Öffentlicher Dienst sowie Meeresbodenmineralien und Natürliche Ressourcen, Mark BROWN

Regierungschef und Außenminister: gewählter Premierminister der Cook-Inseln (Prime Minister/Parai Minita/Palaiminita) und Minister verantwortlich für Generalstaatsanwaltschaft, Finanzen und Wirtschaftliches Management, Äußere Angelegenheiten und Immigration, Investments, Polizei, Öffentlicher Dienst sowie Meeresbodenmineralien und Natürliche Ressourcen [Minister responsible for Attorney General, Finance and Economic Management, Foreign Affairs and Immigration, Investments, Police, Public Service Commission, Seabed Minerals and Natural Resources], Mark BROWN [Cook Islands Party (CIP)], seit 2020-10-01, im

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Kabinett

Kabinett: 6-köpfiges Kabinett (Cabinet): Premierminister:in (Prime Minister/Parai Minita/Palaiminita) und 5 Minister:innen (ministers)[1]

Exekutivrat (Executive Council): Repräsentant:in der Britischen Königin/des Britischen Königs [Queen’s Representative (QR)/King’s Representative] und Mitglieder des Kabinett (Cabinet Ministers) inklusive Premierminister:in (Prime Minister/Parai Minita/Palaiminita) (s. o.)[2]

Weiterlesen ...

Parlament: Parlament

Bild: Parlamentsgebäude in Nikao im Großraum/Distrikt Avarua

Parlament: Parlament der Cook-Inseln (Cook Islands Parliament/Pāramani o te Kūki ʻĀirani bzw. Paramani o te Kuki Airani/Palamani o te Kuki Ailani) –

Wahlkreise: Akaoa (auf Rarotonga); Amuri-Ureia (auf Aitutaki); Arutanga-Reureu-Nikaupara (auf Aitutaki); Avatiu-Ruatonga-Palmerston (auf Rarotonga und Palmerston); Ivirua (auf Mangaia); Manihiki; Matavera (auf Rarotonga); Mauke; Mitiaro; Murienua (auf Rarotonga); Ngatangiia (auf Rarotonga); Nikao-Panama (auf Rarotonga); Oneroa (auf Mangia); Penrhyn; Pukapuka-Nassau; Rakahanga; Ruaau (auf Rarotonga); Takuvaine-Tutakimoa (auf Rarotonga); Tamarua (auf Mangaia); Teenui-Mapumai (auf Atiu); Tengatangi-Areora-Ngatiarua (auf Atiu); Titikaveka (auf Rarotonga); Tupapa-Maraerenga (auf Rarotonga); Vaipae-Tautu (auf Aitutaki)[1] – Zusammensetzung:

Weiterlesen ...

Parlament: Stammesrat

Bild: Parlamentsgebäude in Nikao im Großraum/Distrikt Avarua

Parlament: beratender Stammesrat –

Wahlkreise: k. Ang. –

Zusammensetzung: 24 vererbliche Mandate: Rarotonga 6 Ariki (Arikis); Aitutaki Atoll–Manuae Atoll/Manu’ae bzw. Manuae 4; Atiu/‘Atiu, Ātiu bzw. Atiu, Mauke/Maʻuke bzw. Mauke und Mitiaro/Mitiʻāro, Mitiʻaro bzw. Mitiaro je 3; Mangaia, Manihiki Atoll, Penrhyn Atoll, Pukupuka Atoll–Nassau/Nāssau bzw. Nātau und Rakahanga Atoll je 1 –

Legislaturperiode: ernannt auf unbestimmte Zeit[1]

Weiterlesen ...

Landesbezeichnung

Landesbezeichnung: 1994 Referendum: 69,80% für und 30,20% gegen die Beibehaltung der wörtlichen Cook-Maori-Übersetzung des Territorialnames „Kūki ʻĀirani“ bzw. „Kuki Airani“, zusätzliche Cook-Maori-Bezeichnung „Avaiki Nui“ abgelehnt[1] – 2011 ehemaliger Premierminister Sir Geoffrey HENRY begrüßt Aufruf des Insulaners Danny MATAROA zur Namensänderung in „Mataariki“; weitere mögliche Vorschläge für Cook-Maori-Bezeichnungen u. a. „Avaiti Nui“, „Avaiti Raro“ und „Avaiki Tu Manava“[2]

Weiterlesen ...

Flagge

Flagge: Cook-Inseln
Flagge: Cook-Inseln
Flagge (): Bürgerliche Flagge, Dienstflagge an Land und zur See sowie Handelsflagge (): 1973 grün-gelbes Design offiziell (Green Ensign) (), 1979 Regierungswechsel, Design modifiziert: Farben der regierenden Partei (Blau-Weiß) übernommen und in Anlehnung an die Flagge des Mutterlandes Neuseeland 🇳🇿 mit Union Flag bzw. Union Jack versehen, 1979 offiziell von der britischen Königin bewilligt (Royal Warrant) – Bezeichnung: Flagge der Cook-Inseln bzw. Nationalflagge der Cook-Inseln (Cook Islands Ensign bzw. Cook Islands National Flag) – Designer: k. Ang. – Beschreibung: einfarbig dunkelblaues Tuch mit Flagge des einstigen Mutterlandes Königreich
Weiterlesen ...

Wappen

Wappen: Cook-Inseln
Wappen: Cook-Inseln

Wappen: 1978 offiziell – Bezeichnung: Wappen der Cook-Inseln (Coat of Arms of the Cook Islands) – Designer: Papa Motu KORA – Beschreibung: blauer Schild mit fünfzehn silbernen, fünfzackigen Sternen vor einem gekreuzten roten Kreuz und einer roten Keule, Schildhalter Fliegender Fisch (flying fish/maroro) rechts und goldene Weiße Seeschwalbe (White Tern/kakaia) links, rote Kopfbedeckung mit grün-goldenem Stirnband als Helm, unter dem Wappen ein goldenes Band mit den Majuskeln “COOK ISLANDS” – Blasonierung: englisch: Wappen: Azure, a ring of fifteen five-pointed stars Argent; Oberwappen: A chieftains’headdress of red feathers proper; Schildhalter: A spear and a processional cross in saltire

Weiterlesen ...

Hymne

Notenblatt: Cook-Inseln

Hymne: 1982 offiziell – Bezeichnung: Nationalhymne der Cook-Inseln (National Anthem of the Cook Islands) – Titel: Allmächtiger Gott (Te Atua mou ē bzw. Te Atua Mouʻe/Ki te Atua mana wotu) – Texterin: Pa Tepaeru Te Rito Ariki, Lady DAVIS, Frau des damaligen Premierministers – Komponist: Sir Thomas DAVIS, damaliger Premierminister – Sprache: „Cook-Maori“ (rar) – Anzahl der Strophen: 1 Strophe – Liedtext: (s. u.) – Notenblatt: (s. o.)[1]

 

Te Atua mou ē

Te Atua mou ē
Ko koe rāi te pū
O te pā ʻenua ē.
ʻAkarongo mai
I tō mātou nei reo

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Feiertag

Feiertag: Cook-Inseln

Feiertag: 1965 – Datum: 4. August – Bezeichnung: Tag der Verfassung (Constitution Day/Ra Utianga Reva/Ra o te Constitution) – Anlass: Verabschiedung einer eigenen Verfassung der Cook-Inseln 1965 –

einwöchige Feierlichkeiten um den Tag der Verfassung: Te Maevea Nui bzw. Te Maeavea Nui Celebrations (bis 2001 Constitution Celebrations)[1]

Weiterlesen ...

Banknote und Münzen

Banknote: 3 „Cook-Dollar“ bzw. „Cook-Inseln-Dollar“
Münzen: Cent- und Dollar-Münzen des „Cook-Dollars“ bzw. „Cook-Inseln-Dollars“

Banknote und Münzen: Jahr der Einführung: 1972 Münzen und 1987 Banknoten – Bezeichnung: Neuseeland-Dollar (New Zealand dollar) im landesspezifischen Design der Cook-Inseln 🇨🇰, der so genannte „Cook-Dollar“ bzw. „Cook-Inseln-Dollar“ (Cook Islands dollar/tāra Kūki ‚Āirani bzw. tara Kuki Airani) – Unterteilung: 100 Cents (cents/tene) – Abkürzung: $ bzw. Ci$ (zur Unterscheidung zum Neuseeland-Dollar NZD), c – Stückelung der Banknoten: 3 Dollar – Stückelung der Münzen: 10, 20 und 50 Cents sowie 1, 2 und 5 Dollar – Status: gesetzliches Zahlungsmittel – Ausgebendes Institut: Regierung der Cook-Inseln

Weiterlesen ...

Demonym, Indigene Ethnie und Adjektiv

Demonym: „Cook-Insulaner“ (Cook Islanders bzw. „Cookies“/‘iti tangata Kūki ‘Āirani bzw. iti tangata Kuki Airani) ■ Indigene Ethnie: Cook-Maoris (Cook Islands Maoris/‘iti tangata Māori, iti tangata Maori, ‘iti tangata Māori i te Kūki ‘Airani, iti tangata Maori i te Kuki Airani/Maoli Kuki Ailani[1]) ■ Adjektiv: k. Ang.

Weiterlesen ...

Bevölkerung nach Religionen

Bevölkerung nach Religionen: (errechnet aus Z 2016[1]) 48,81% Anhänger der Christlichen Kirche der Cook-Inseln [Cook Islands Christian Church (CICC)/Ekalesia Keresitiano Kuki Airani bzw. Ekalesia Keretitiano o te Kuki Airani][2]; 17,39% Katholiken bzw. Anhänger der römisch-katholischen Kirche (Roman Catholic); 8,43% Siebten-Tags-Adventisten (Seventh Day Adventist); 4,11% Anhänger der Kirche der Heiligen der Letzten Tage (Latter Day Saints Church); 3,84% Anhänger der pfingstlerischen Assemblies of God; 2,41% Zeugen Jehovas (Jehovah’s Witness); 1,91% Anhänger der Apostolischen Kirche (Apostolic Church); 5,67% Anhänger anderer Religionen; 7,41% k. Ang. bzw. konfessionslos

Weiterlesen ...

Demonyme der Inseln

Demonyme der Inseln: Aitutaki: „Aitutakianer“ (Aitutakians) – Atiu: „Atiuaner“ (Atiuans) – Mangaia: „Mangaianer“ (Mangaians) – Manihiki: „Manihikianer“ (Manihikians) – Mauke: „Maukeaner“ (Maukeans) – Mitiaro: „Mitiaroaner“ (Mitiaroans) – Nassau: „Nassauaner“ bzw. „Naussau-Insulaner“ (Nassauans bzw. Nassau Islanders) – Palmerston: „Palmerstonianer“ bzw. „Palmerston-Insulaner“ (Palmerstonians, Palmerston Islanders bzw. Palmerston people/Palmerstonians bzw. Palmerston peoples/tangata Pāmati, tangata bzw. Pamati bzw. tangata Marsters[1])] – Penrhyn: „Penrhynesen“ bzw. „Penrhyn-Insulaner“ (Penrhynese bzw. Penrhyn Islanders) – Pukapuka: „Pukapukaner“ (Pukapukans) – Rakahanga: „Rakahanganer“ (Rakahangans) – Rarotonga: „Rarotonganer“ (Rarotongans)

Weiterlesen ...

Autochthone Amtssprache

Grafik: Cook-Maori-Alphabet
Karte: Inseln und Sprachen bzw. Dialekte der Cook-Inseln

Autochthone Amtssprache: Bezeichnung: Cook-Maori bzw. Maori der Cook-Inseln [Cook Islands Māori (CIM) bzw. Cook Islands Maori/reo māori Kūki ‘Āirani, reo maori Kuki Airani bzw. reo ipukarea] bzw. Maori der Südlichen Cook-Inseln (Southern Cook Island Maori) –

Anmerkungen: umfasst die Varietäten Rarotonganisch, Penrhyn, Pukapukanisch und Rakahanga-Manihiki –

Linguisten der Cook-Maori-Sprachkommission und Cook-Maori-Linguisten in Neuseeland betrachten das Cook-Maori bzw. Maori der Cook-Inseln als eine Sprache bzw. eine Sprache mit mehreren Dialekten, auch wenn diese abweichende Alphabete (und zum Teil abweichende Lexiken etc.) aufweisen (s. u.). Internationale (externe) Linguisten hingegen

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Mutterländische Amtssprache

Mutterländische Amtssprache: Bezeichnung: Englisch (English) –

Anmerkungen: k. Ang. –

Sprachfamilie: Indoeuropäisch > Germanisch > Westgermanisch (Indo-European > Germanic > West) –

Anerkennung: gesetzlich verankerte Nationalsprache (statutory national language) –

Sprachstatus: Status 1 Nationalsprache (national) (EGIDS) – WAL: sichere Sprache (safe) – ELP: k. Ang.[1]

ISO 639-1-, -2- und -3-Codes: en, eng, eng[2]

Glottocode: stan1293[3]

Linguasphere-Code: 52-ABA (English)[4]

Territoriale Varietäten: Bezeichnung: Englisch der Cook-Inseln [Cook Islands English (CookE)[5]

Anmerkung: basiert auf dem Neuseeländischen Englisch [New Zealand English (NZE) bzw. Kiwi slang] –

MultiTree-/LINGUIST-Code: k. Ang. –

Linguasphere-Code: 52-ABA-ctl (Cook Islands

Weiterlesen ...

Institutionen zur Pflege der autochthonen Amtssprache

Institutionen zur Pflege der autochthonen Amtssprache: u. a. grenzübergreifende Zusammenarbeit mit Institutionen in Neuseeland 🇳🇿: 2012 neuseeländisches Ministerium für Pazifische Völker (Ministry for Pacific Peoples/Te Manatū mō Ngā o Te Moana-nui-Kiwa) in Wellington, Neuseeland 🇳🇿 zusammen mit neuseeländischer Entwicklungsagentur für die Cook-Inseln [Cook Islands Development Agency New Zealand (CIDANZ)] in Auckland, Neuseeland 🇳🇿 und neuseeländischer Menschenrechtskommission [Human Rights Commission (HRC)/Te Kāhui Tika Tangata] in Auckland, Christchurch und Wellington, Neuseeland 🇳🇿[1]

2020 Cook-Maori-Sprachkommission in Neuseeland (Are Taunga/Cook Islands Language Commission NZ)[2]

o. J. Museum von Auckland [Auckland Museum (AM)] in Auckland, Neuseeland 🇳🇿[3]

o. J.

Weiterlesen ...

Unabhängigkeit

Unabhängigkeit: 1965 quasi-unabhängiger Staat, jedoch ohne UN-Mitgliedschaft 🇺🇳[1] – 2015 Premierminister Henry PUNA dementiert anderslautenden Pressebericht, wonach Unabhängigkeit der Cook-Inseln von Neuseeland (full independence) sowie die vollständige Anerkennung durch und Vertretung bei den Vereinten Nationen [UN(O)] forciert werden soll, angeblich wird die „money and bag“-Option bevorzugt: volle Unabhängigkeit bei Beibehaltung der neuseeländischen Staatsbürgerschaft[2] – 2015 eigene UN-Mitgliedschaft 🇺🇳 der Cook-Inseln von Neuseeland abgelehnt[3]

Weiterlesen ...

Währung

FreeCurrencyRates.com

Währung: 1 Neuseeland-Dollar (NZD/554) = 100 Cents – Details: s. nur territorial gültige Banknote und Münzen im landesspezifischen Design der Cook-Inseln 🇨🇰 – Wechselkurs: frei konvertierbar

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪

Bild: Reisepass

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger 🇩🇪: Reisepass oder Vorläufiger Reisepass – Reisedokumente müssen mindestens 6 Monate über die Aufenthaltsdauer hinaus gültig sein – für touristische Einreisen bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu 31 Tagen wird ein kostenloses Visum am Flughafen ausgestellt – Nachweis ausreichend finanzieller Mittel für die Dauer des Aufenthaltes und Vorliegen eines Weiter- oder Rückflugtickets erforderlich – Verlängerungen können monatlich gewährt werden[1]

Weiterlesen ...

Organisationen und Zusammenschlüsse

Organisationen und Zusammenschlüsse: u. a. ACP – ADB – AOSIS – APT assoziiert – CCAMLR Signatar – CGF – Commonwealth of Nations assoziiert – CPA – ESCAP bzw. UNESCAP assoziiert – FAO – FFA – GEF (im Bezirk Cook-Inseln 🇨🇰, Fidschi 🇫🇯, Indonesien 🇮🇩, Kiribati 🇰🇮, Marshall-Inseln 🇲🇭, Mikronesien 🇫🇲, Nauru 🇳🇷, Niue 🇳🇺, Palau 🇵🇼, Papua-Neuguinea 🇵🇬, Philippinen 🇵🇭, Salomonen 🇸🇧, Samoa 🇼🇸, Timor-Leste 🇹🇱, Tonga 🇹🇴, Tuvalu 🇹🇻 und Vanuatu 🇻🇺) – ICAO – ICC/CPI – IFAD (C2-Liste) – IFRC – ILO – IMO – IMSO – IOC – IOC (UNESCO) – ISA – ITUC/CSI/CSI/IGB – OCO
Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Telefonvorwahl

Telefonvorwahl: +682 xxxxx (zzgl. 5 Ziffern)

 

Ortsnetzkennzahlen bzw. Ortsvorwahlen (Inseln): Aitutaki +682 31 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Atiu +682 33 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Mangaia +682 34 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Manihiki +682 43 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Mauke +682 35 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Mitiaro +682 36 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Nassau +682 45 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Palmerston +682 37 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Penrhyn +682 42 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Pukapuka +682 41 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Rakahanga +682 44 xxx (zzgl. 3 Ziffern) –

Rarotonga +682

Weiterlesen ...

Bildquelle/n:

Diplomatische Beziehungen

Diplomatische Beziehungen mit[1]: 1992 Malaysia 🇲🇾; 1993 Neuseeland 🇳🇿; 1994 Australien 🇦🇺 und Niue 🇳🇺; 1995 Papua-Neuguinea 🇵🇬 und Portugal 🇵🇹 ; 1996 Bosnien und Herzegowina 🇧🇦, Iran 🇮🇷 sowie Republik Südafrika 🇿🇦; 1997 Volksrepublik China 🇨🇳; 1998 Fidschi 🇫🇯, Indien 🇮🇳, Norwegen 🇳🇴 und Spanien 🇪🇸; 1999 Vatikan(stadt) 🇻🇦; 2000 Frankreich 🇫🇷; 2001 Deutschland 🇩🇪 und Europäische Union (EU) 🇪🇺; 2002 Italien 🇮🇹, Kuba 🇨🇺 und Timor-Leste bzw. Osttimor 🇹🇱; 2003 Jamaika 🇯🇲; 2005 Belgien 🇧🇪 und Thailand 🇹🇭; 2008 Israel 🇮🇱, Schweiz 🇨🇭, Tschechische Republik 🇨🇿 und Türkei 🇹🇷; 2011 Japan 🇯🇵, Niederlande 🇳🇱 und

Weiterlesen ...