Landesname und Etymologie

Landesname: Cook Islands [ˈkʊk ˈaɪləndz] [Kurzform: Cooks] (englisch) – Kūki ʻĀirani, Kūki ʻAirani bzw. Kuki Airani (cook-maori) – Kuki Ailani („pukapukanisch“) – kūki airani bzw. kūkiairani („penrhyn“) – Cook Islan  („palmerston-englisch“) – Kapuluang Cook  (tagalog) – Cook Islands (fidschi-hindi) – Îles Cook (französisch) – Cook Islands (samoanisch) – Atu Luga Cook Island (niueanisch) – 庫 克 群 島 (chinesisch) ■ Amtliche Langform: Autonomer Staat der Cook-Inseln – Self-governing State of the Cook Islands (englisch) – Te Patireia Kūki ʻĀirani bzw. Te Patireia Kuki Airani (cook-maori) – pā henua kūki airani („Penrhyn“-Dialekt des Cook-Maori) ■ Etymologie: von dem russischen Kartografen Johann von KRUSENSTERN 1824 nach dem britischen Entdecker James COOK benannt

Kommentare sind geschlossen.