Landesname und Etymologie

Landesname: Cocos (Keeling) Islands [ˈkoʊkoʊs ˈkilɪŋ ˈaɪləndz] [Kurzform: Cocos (Singularform)] (englisch) – Pulu Kokos (Keeling bzw. Kiling) („kokos-malaiisch“) – Kepulauan Cocos Keeling (indonesisch) ■ Amtliche Langform: Territorium der Kokos-(Keeling-)Inseln – Territory of Cocos (Keeling) Islands (englisch) – Daerah Pulu Kokos (Keeling bzw. Kiling) bzw. Territory of Cocos (Keeling) Islands (kokos-malaiisch) – Wilayah Kepulauan Cocos (Keeling) (indonesisch) – mit der Weihnachts-Insel 🇨🇽 auch als (australische) Territorien im Indischen Ozean (Indian Ocean Territories/Wilayah-Wilayah Lautan hindi) bezeichnet ■ Etymologie: Kokos-Inseln: Herkunft ungewiss; von dem niederländischen Kartografen Hessel GERITSZ 1631 als Kokos-Inseln (Cocos Eylanden) bezeichnet vielleicht, weil viele Kokospalmen und Kokosnüsse auf den Inseln zu finden sind – Keeling-Inseln: 1609 nach dem englischen Entdecker William KEELING benannt

Bildquelle/n:

Kommentare sind geschlossen.